Ermittlungen eingeleitet

Bundeswehr-Offizier kollabiert bei Einzelkämpferlehrgang in Franken und stirbt

Profil
Johanna Mielich

Online-Redaktion

E-Mail zur Autorenseite

29.11.2022, 19:32 Uhr

Der Zwischenfall hätte sich bereits am Donnerstag in der vergangenen Woche ereignet, wie ein Bundeswehrsprecher am Dienstag mitteilte. Der Offizier war nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur auf einem Einzelkämpferlehrgang, vor dem üblicherweise eine gesundheitliche Untersuchung und ein Eingangstest zu bestehen sind. Während des Lehrgangs sei er plötzlich kollabiert. Auch zivile Rettungskräfte kamen zur Hilfe. Der Mann ist zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er jedoch am Freitag starb.

"Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen des Verstorbenen", teilte die Bundeswehr auf Twitter mit. In den Kommentaren unter dem Tweet nahmen auch zahlreiche Kameraden Abschied von dem Offizier. So schreibt ein Bekannter des Verstorbenen: "Ruhe in Frieden, mein alter Freund. Ich bin unendlich dankbar für die wunderbare Zeit, die wir zusammen hatten auf diesem Planeten."

Wie genau es zu dem Vorfall kommen konnte, ist derzeit noch unklar. "Die genauen Umstände werden aktuell untersucht", so ein Sprecher der Bundeswehr gegenüber der Bild-Zeitung. Die Staatsanwaltschaft Schweinfurt hat die Ermittlungen übernommen.