19°

Sonntag, 12.07.2020

|

zum Thema

"Corona-Party" statt Isolation: Mehrere Jugendliche erhalten Strafanzeige

Polizei stellt Strafanzeige gegen mehrere Feierwütige - 19.03.2020 16:11 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Weg mit Corona-Speck: So bleibt man trotz Einschränkungen in Form

Das Home-Office hat seine Spuren hinterlassen. Weniger Bewegung, Schlabber-Klamotten und immer greifbare Snacks: Für viele Menschen bedeutete die Zeit der Quarantäne und Selbstisolation weniger Fokus auf die eigene Fitness zu legen. Doch langsam kehrt wieder Normalität ein und mit ihr der Wunsch, wieder ein paar Pfunde zu verlieren. So gelingt es!


Einige Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren hatten sich am späten Mittwochabend in der Grünanlage in der Friedrich-Ebert-Straße in Roth versammelt. Dort feierten sie mit lauter Musik und Alkohol, ohne den Mindestabstand gemäß der Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsregierung einzuhalten. Die Polizei ermahnte und belehrte die Anwesenden in Hinblick auf die Ansteckungsgefahr vergebens - die Teilnehmer zeigten sich uneinsichtig. Gegen 22.30 Uhr griffen die Beamten schließlich zu drastischeren Maßnahmen und zeigte mehrere Jugendliche wegen eines Vergehens nach dem Infektionsschutzgesetz an. Die Anzeigen werden nun an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet und das Jugendamt wird informiert. Ein 18-Jähriger war besonders negativ aufgefallen: Er hatte einen Atemalkoholwert von fast 1,5 Promille und musste in Gewahrsam genommen werden.



In Schwabach erfuhr die Polizei am Mittwoch von einem jungen Erwachsenen, der über die App Snapchat zu einer "Corona-Party" im Schwabacher Stadtpark aufgerufen hatte. Die Ermittlungsgruppe "Cybercrime" der Schwabacher Polizei ermittelte den Verantwortlichen. Dieser erhielt eine Anzeige wegen öffentlicher Aufforderung zu Straftaten.

Bilderstrecke zum Thema

Coronavirus in Bayern: Ausgangssperre für Mitterteich

Am Mittwochabend erteilte das Landratsamt Tirschenreuth eine Ausgangssperre für den Ort Mitterteich in der Oberpfalz, um der Ausbreitung des Coronavirus vorzubeugen. Die Polizei kontrolliert seitdem die Ortseingänge. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann verschaffte sich vor Ort einen Überblick.


In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei an die Vernunft der Bevölkerung und sich an die Allgemeinverfügung der Staatsregierung zu halten. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Verstöße dagegen eine Straftat nach dem Infektionsschutzgesetz darstellen. Auch Eltern sollen demnach mit ihren Kindern über die Thematik sprechen und sie dafür sensibilisieren.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


amh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schwabach, Roth