Sonntag, 31.05.2020

|

Auf Entdeckungsreise in der fränkischen Wüste

Naturschutztage im Naturschutzgebiet Exerzierplatz: Erlanger Schüler lernen „Leben auf Sand“ kennen - 22.07.2010

Inge Mack (Landschaftspflegeverband Mittelfranken) mit Schülern der Poeschkeschule auf Erkundungstour: Während der Naturschutzwoche sehen Kinder im Naturschutzgebiet viele Tiere und Pflanzen. © Bernd Böhner


Eine ganze Woche lang haben Schüler die Möglichkeit, sich mit „Leben auf Sand“ auseinanderzusetzen und den ökologisch wertvollen Lebensraum mit seinen tierischen und pflanzlichen Bewohnern zu erkunden.

Bei der offiziellen Eröffnung der Woche sagte Bürgermeister Gerd Lohwasser zu Schülern: „Wir — die Stadt Erlangen und die im Naturschutz Aktiven — möchten, dass ihr hier viele Tiere und Pflanzen entdeckt, denn wir wollen dieses innerstädtische Naturschutzgebiet langfristig erhalten.“

Mit Führungen oder über Projektarbeit sollen die Kinder und Jugendlichen ihren Blick für die Vielfalt der Lebensformen schärfen und dazu animert werden, auch an anderen Orten neugierig Tiere und Pflanzen zu beobachten. Um die „Vermittlung von Umweltkompetenz“ — so Lohwaser — gehe es.

„Coole“ Touren

Dass dies auch Spaß machen kann, zeigten die ersten Reaktionen von Schülern. „Cool“ seien die Führungen und Entdeckungstouren, meinten viele. Und auch die Lehrkräfte schienen zufrieden. „Kindgerecht und informativ“, lauteten ihre Kommentare.

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen