"Climate School" und Fahrrad-Demo: FAU streikt fürs Klima

Sharon Chaffin
Sharon Chaffin

Redakteurin Erlanger Nachrichten

E-Mail zur Autorenseite

26.11.2019, 05:52 Uhr
Die Demonstration Fridays for Future in Erlangen mit dem FFF-Klimacamp im Mai 2019 auf dem Erlanger Schlossplatz.

Die Demonstration Fridays for Future in Erlangen mit dem FFF-Klimacamp im Mai 2019 auf dem Erlanger Schlossplatz. © Ralf Rödel

"Wir haben uns den Schülern angeschlossen, um an der Uni über das Thema aufzuklären und uns an den Protesten zu beteiligen, schließlich hat Erlangen eine recht große Uni und viele Studenten", erzählt Mitorganisatorin Louisa Schocke. Die 19-Jährige studiert an der FAU Germanistik sowie Theater- und Medienwissenschaften.

Das Programm, das ihre Mitstreiter und sie bis Freitag auf die Beine gestellt haben, kann sich sehen lassen: So gibt es zum Thema Vorträge und Vorlesungen, Workshops, ein Nachhaltigkeitsseminar sowie eine Veranstaltung über Aufbau und Struktur der sozialen Bewegung Fridays for Future. Das Besondere an der "Public Climate School", also der öffentlichen Klima-Schule: Die Veranstaltungen stehen (ohne vorherige Anmeldung) allen offen. Mit den Aktionen machen Fridays for Future und Students for Future kurz vor Beginn der Weltklimakonferenz Anfang Dezember in Madrid auf ihre Forderungen aufmerksam.

Zehn Hochschulgruppen beteiligt

Erster Höhepunkt der Erlanger Uni-Klima-Reihe: Studierende übergaben an FAU-Präsident Prof. Joachim Hornegger persönlich im Schloss ein eigens aufgestelltes Klimaschutz- und Nachhaltigkeitskonzept. Koordiniert vom Referat für Ökologie und Nachhaltigkeit der Studierendenvertretung (Stuve) hatten zehn Hochschulgruppen daran mitgearbeitet.

Den Abschluss der Aktionsserie bildet am Freitag dann der Klimastreik. Start- und Veranstaltungspunkte sind in der Kochstraße und am Bohlenplatz (jweils 13.30 Uhr), am Schulzentrum West geht eine Fahrrad-Demo bereits um 13.10 Uhr in Richtung Innenstadt los. Alle weiteren Infos finden Sie hier.

6 Kommentare