Corona: So hilft die Ukulele Senioren gegen Einsamkeit

7.1.2021, 12:28 Uhr
Die Ukulele ist das kleinste Instrument aus der Familie der Saiteninstrumente.

Die Ukulele ist das kleinste Instrument aus der Familie der Saiteninstrumente. © Symbolfoto: nn

Herr Rottmann, warum eignet sich die Ukulele besonders für Senioren?

Die Ukulele ist ein gesellschaftstiftendes Instrument. Wer es spielt, bleibt nicht lange allein, das merkt man bei Urlauben oder im Familienkreis.

 

Andreas Rottmann

Andreas Rottmann © Lisa Oeffner/loXe photos

Warum Ukulele und keine "richtige" Gitarre?

In der Familie der Saiteninstrumente ist die Ukulele das einfachste Instrument, weil es nur vier Saiten hat. Gerade für Senioren ist die Ukulele aufgrund ihrer Größe einfacher zu bedienen. Lieder sind einfacher zu erlernen. Ich hatte schon Schüler, die bereits nach einer Stunde Stücke wie "you are my sunshine" spielen konnten.

 

Warum bieten Sie einen Kurs extra für Senioren an?

An der VHS Erlangen habe ich Präsenzkurse für Teilnehmer ab 14 Jahren abgehalten. Da habe ich gemerkt, dass die Hemmschwelle im Alter, etwas Neues zu lernen und beim Üben nachzufragen, besonders hoch ist. Wenn die Senioren unter sich sind, tun sie sich leichter. Die Liedauswahl ist auch eine andere. Die älteren Menschen wollen eher deutschsprachige Schlager und Volkslieder lernen, aber auch Hits aus den 50ern und 60ern. Die Senioren bekommen extra groß geschriebene Notenblätter und für die Kursdauer eine Ukulele geliehen, damit sie auch alleine üben können.

 

Was kostet die Kursteilnahme und wann geht es los?

Anfang Februar wollen wir mit einem Fernkurs über die Plattform Zoom starten, aber sobald es möglich ist, uns vor Ort in der Gruppe treffen. Der Kurs dauert zehn Stunden und kostet inklusive Leihinstrument 174 Euro.

Anmeldungen erfolgen via Mail an info@ukahuna.de oder unter der Telefonnummer (01 52) 56 15 81 89.

Keine Kommentare