Das Schlossgartenfest Erlangen fällt auch 2021 aus

16.2.2021, 11:26 Uhr
Bereits 2020 musste der beliebte Open-Air-Ball - der als eine der größten und schönsten Gartenfeste Europas gilt - abgesagt werden. Hier ein Foto aus der Vor-Corona-Zeit. Die Veransalter von der Friedrich-Alexander-Universität hoffen nun auf einen Ball im Jahr 2022.

Bereits 2020 musste der beliebte Open-Air-Ball - der als eine der größten und schönsten Gartenfeste Europas gilt - abgesagt werden. Hier ein Foto aus der Vor-Corona-Zeit. Die Veransalter von der Friedrich-Alexander-Universität hoffen nun auf einen Ball im Jahr 2022. © Archivfoto: Hanspach

"Nachdem sich nicht absehen lässt, wie sich das Infektionsgeschehen in den kommenden Monaten entwickeln wird, müssen wir auch in diesem Jahr das Schlossgartenfest absagen", verkündet die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in einer Pressemitteilung. Weiter heißt es: "Diese Entscheidung ist uns wahrlich nicht leichtgefallen, jedoch benötigt ein solches Event einen ausreichenden Vorlauf und letztlich Planungssicherheit für alle Beteiligten, die angesichts der Corona-Pandemie nicht gegeben ist."

Jedoch gibt es bereits einen Termin für das kommende Jahr. 2022 soll das Schlossgartenfest am Samstag, 25. Juni (Ausweichtermin bei schlechtem Wetter: Samstag, 2. Juli 2022) stattfinden. Bereits 2020 musste der beliebte Open-Air-Ball - der als eine der größten und schönsten Gartenfeste Europas gilt - abgesagt werden.

"Weiterhin Kontakte pflegen"

Damals wurden die laufenden Vorbereitungen von der FAU für das traditionelle Fest im März mit Beginn der ersten Ausgangsbeschränkungen in der Corona-Pandemie vorsorglich gestoppt und auf Eis gelegt.

Es gibt aber mit Blick in die nähere Zukunft einen kleinen Trost: "Damit für die Gäste die Zeit des Wartens bis dahin nicht zu lang wird, werden wir die Situation laufend beobachten und sollte es das Infektionsgeschehen zulassen, gegebenenfalls später im Jahr ein anderes Veranstaltungsformat durchführen: Wir wollen auch weiterhin die Kontakte mit FAU-Angehörigen, Studierenden sowie Freunden und Förderinnen der FAU pflegen. Selbstverständlich halten wir Sie auf dem Laufenden, sollte es Details dazu geben wie etwa Termin, Ort und Art der Veranstaltung", teilt die FAU mit.

Keine Kommentare