Demo für bessere Radwege in Erlangen

2.6.2020, 16:30 Uhr
Für neue Radwege und sichere Fahrradstraßen haben am Samstag Aktivisten der Erlanger Greenpeace-Gruppe demonstriert.

Für neue Radwege und sichere Fahrradstraßen haben am Samstag Aktivisten der Erlanger Greenpeace-Gruppe demonstriert. © Harald Hofmann

Für ihre Aktion haben sie von der Stadt die Genehmigung erhalten, die Universitätsstraße zwischen Halbmond- und Schuhstraße mit Piktogrammen zum Pop-Up Radweg zu erklären, der ausschließlich Radfahrern zur Verfügung steht.

Hier gibt´s mehr Infos rund ums Thema Mobilität

Weltweit nutzen schon über 150 Metropolen die Corona-Krise, um den Platz auf der Straße neu zu verteilen.

Immer mehr Menschen würden wegen der Corona-Pandemie aufs Fahrrad umsteigen und damit nicht nur ihre Gesundheit, sondern auch das Klima schützen, so Clara Corpus, Sprecherin der Greenpeace-Gruppe Erlangen: „Und die rechtlichen Möglichkeiten dafür sind da, der Bedarf auch. Was fehlt, ist der politische Wille, wir wollen uns dafür einsetzten, dass sich dies ändert“.

Zahlreiche Vorbeiradelnde unterstützten die Aktion mit Winken und Klingeln.

Keine Kommentare