Fertig im März 2022?

Ein Millionenprojekt wird teurer: Richtfest am neuen Bauhof Heroldsberg

29.9.2021, 11:30 Uhr
Ein Millionenprojekt: Der neue Bauhof in Heroldsberg.

Ein Millionenprojekt: Der neue Bauhof in Heroldsberg. © Manfred Leuthel, NN

In einer kurzen Ansprache dankte Bürgermeister Jan König allen an dem Bau Beteiligten und den Gemeinderäten, die dem Neubau zugestimmt hatten. Im Anschluss daran folgte der Richtspruch mit dem traditionellen Zerschmettern des letzten Glases.

Mit dem neuen Bauhof, der auf dem Gelände des ehemaligen Sägewerks Adelmann entstand, geht die Gemeinde Heroldsberg ein Millionenprojekt an. Nach dem Vorentwurf eines Planungsbüros 2019 sollten sich die Baukosten auf insgesamt rund 3,8 Millionen Euro belaufen. Wie die Planer seinerzeit bereits betonten, lagen die veranschlagten Kosten am unteren Limit für derartige Gebäude.

Insgesamt soll es vier Zufahrten geben

Auf etwa 1600 Quadratmetern entstand auf dem neuen Gelände der Rohbau für ein Gebäude mit Personalbereich, einem Hallen- und Werkstattbereich mit Fahrzeughalle und Werkstätten sowie einem Lager. Insgesamt vier Zufahrten werden die Ein- und Ausfahrt sowohl der gemeindlichen Mitarbeiter als auch der Bürger ermöglichen, die in Zukunft hier ihre Grünabfälle anliefern können.

Beim Richtfest hielt der Bürgermeister eine kleine Dankesrede.

Beim Richtfest hielt der Bürgermeister eine kleine Dankesrede. © Manfred Leuthel, NN

Der funktionale Neubau ist nicht nur optimal für die Bürger und die in Heroldsberg tätigen Gemeindearbeiter, sondern auch in klimatechnischer Hinsicht. Daneben setzt es auch architektonisch einen Akzent am Ortseingang von Kalchreuth her und direkt an Schwan Stabilo angrenzend.

Baukosten sind gestiegen

Wie derzeit bei nahezu allen öffentlichen Bauten feststellbar, liegt der Baufortschritt nahezu im Plan, jedoch sind die Baukosten seit der Vorentwurfsplanung von 2019 auf derzeit rund 6,5 Millionen Euro gestiegen. Vor allem die Kosten für den Bauaushub sowie Baupreis- und Materialpreiserhöhungen hatten zu der Kostensteigerung beigetragen. Trotz allem ist die Baufertigstellung nach einer Bauzeit von 14 Monaten für März 2022 geplant.

Der Entwurf des neuen Projektes am Schleifweg 2 wurde in enger Abstimmung mit der Leitung des jetzigen Bauhofes erstellt. Mit dem Neubau und der im nächsten Jahr anstehenden Verlagerung wird der derzeitige Standort an der Holzschuherstraße frei, und die Errichtung des bereits beschlossenen neuen Feuerwehrhauses möglich.

Keine Kommentare