Erlanger scheitert bei "Wer wird Millionär" an 64.000-Euro-Frage

24.3.2020, 21:34 Uhr
Zwar nicht Millionär, aber dennoch 16.000-Euro reicher: Der Erlanger Ronald Arnhold sahnt bei der

Zwar nicht Millionär, aber dennoch 16.000-Euro reicher: Der Erlanger Ronald Arnhold sahnt bei der "RTL"-Show "Wer wird Millionär" ab. © Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Nach 12 von 15 Fragen war Schluss. Ronald Arnhold aus Frauenaurach konnte sich trotz Publikumsjoker nicht zu Frage 13 weiterkämpfen. Dennoch, mit 16.000 Euro in der Tasche geht der Familienvater als glücklicher Verlierer nach Hause.

Er scheiterte an der Frage: "Wenn von sogenannten Barrieremethoden die Rede ist, geht es zumeist um...?" Antwortmöglichkeiten: a) Heizkostensenkung; b) Gedächtnistraining; c) Hochwasserschutz; oder d) Empfängnisverhütung.

Publikum empfahl falsche Lösungsmöglichkeit

Das Publikum empfahl Antwortmöglichkeit c - Hochwasserschutz, doch richtig wäre die Empfängnisverhütung (d) gewesen. Somit ist bei der 64.000-Euro-Frage Schluss für Ronald Arnhold. Er gewinnt trotzdem 16.000 Euro bei der TV-Show.

1 Kommentar