Mittwoch, 21.04.2021

|

Hier steht in Erlangen das Fahrrad sicher

Am Bahnhof wurde erst aufgeräumt und entsorgt. Nun entstehen neue Parkplätze für Räder. - 14.01.2021 12:30 Uhr

Bereits heute sollen die Fahrradständer in Betrieb genommen werden.

13.01.2021


Seit Mitte November schon ist die etwas wilde Fahrradabstellanlage am Bahnhof gleich neben der Rampe an Gleis 1 gesperrt. Nun entstehen dort 72 "ordentliche" Fahrradständer.

Ziemlich wild hatte es ausgesehen an den Fahrradständern an der westlichen Stadtmauerstraße gleich neben dem Gleis 1. Darum wurde dort im November aufgeräumt, und die Anlage komplett gesperrt. Seit gestern wird dort gewerkelt, kommen dort neue Fahrradständer hin.

Noch einmal 70 Radbügel

Bilderstrecke zum Thema

Trotz Corona: Ansturm auf Ausflugsziele in Erlangen

Der Wald ist für viele Menschen ein Zufluchtsort geworden, um der Corona-Angst ein wenig zu entkommen. Manche Ausflugsziele in und um Erlangen werden dabei aber regelmäßig "überrannt".


Weiter nördlich an der Westlichen Stadtmauerstraße nahe der Helmstraße sollen im Zuge dieser Maßnahme weitere 70 entstehen, so dass im Bereich von Gleis a1 dann 142 Fahrräder "ordentlich" abgestellt werden können. Die beiden Fachleute, die dort gerade am Montieren sind, wollen bereits am heutigen Donnerstag fertig sein.

190 Plätze beim Sekugleis

Bilderstrecke zum Thema

Schnee und Winterspaß in Erlangen

Wintereinbruch in Erlangen: Angesichts der Wetterprognosen für die kommenden Tage sind die Räum- und Streufahrzeuge praktisch im Dauereinsatz.


Bekanntlich sind weiter südlich am ehemaligen "Sekugleis" mit Zugang von der Inneren Brucker Straße auf der vorhandenen Fläche von rund 400 Quadratmetern rund 190 weitere zum Teil überdachte Fahrradstellplätze geplant. Die Fläche gehört der Deutschen Bahn. Der Bau hat sich jedoch verzögert, weil dort noch alte Kabel von der Bahn liegen. 

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen