Himmlischer Besuch auf der Erlanger Waldweihnacht

5.12.2012, 08:18 Uhr
Großen Andrang und ein Blitzlichtgewitter gibt es an der Bühne, als das Nürnberger Christkind Franziska Handke auf dem Erlanger Weihnachtsmarkt die Weihnachtswichtel aus der Bäckerei Beck an die Kinder verteilt.

Großen Andrang und ein Blitzlichtgewitter gibt es an der Bühne, als das Nürnberger Christkind Franziska Handke auf dem Erlanger Weihnachtsmarkt die Weihnachtswichtel aus der Bäckerei Beck an die Kinder verteilt. © Bernd Böhner

Das Nürnberger Christkind, die hübsche Tochter des Weihnachtsmannes, erwies auch in diesem Jahr seinen kleinen und großen Bewunderern in der Nachbarstadt Erlangen seine Gunst und kam zu einem Besuch "zum Anfassen" – natürlich nur für die Kinder, die mit großen Augen der strahlenden Gestalt der Schülerin Franziska Handke ihre ganze Zuneigung schenkten.

Willkommen geheißen von Bürgermeisterin Birgitt Aßmus gab es den Nürnberg-zentrierten und deshalb nicht sehr passgenauen Weihnachtsprolog aus dem Schloss-Fenster, der aber allumfassend endet: "Das Christkind lädt zu seinem Markte ein,/ und wer da kommt, der soll willkommen sein." Willkommen waren alle Kinder, die aus des Christkinds Händen schmackhafte Weihnachtswichtel (vom Beck) erhielten. Programm-Chef Ernst Stäblein und die Bürgermeisterin, die als blondes Ersatz-Christkind hätte durchgehen können, kamen mit dem Nachliefern kaum nach.

1 Kommentar