Neuer Pächter für einen der beliebtesten Biergärten in Franken

18.5.2021, 14:17 Uhr
Die gähnende Leere im Atzelsberger Biergarten ist bald Vergangenheit. Nach einem Warm-up per Food-Truck auf dem Parkplatz geht es am 1. Juni richtig los.

Die gähnende Leere im Atzelsberger Biergarten ist bald Vergangenheit. Nach einem Warm-up per Food-Truck auf dem Parkplatz geht es am 1. Juni richtig los. © Klaus-Dieter Schreiter

Nach der Wiedereröffnung des Biergartens im Mai 20219 hatte sich Hubert Nägel aufgrund der Auflagen im Zuge der Corona-Pandemie 2020 und wegen der verspäteten Auszahlungen der staatlichen Hilfen dazu entschlossen, den Biergarten im Marloffsteiner Gemeindeteil Atzelsberg aufzugeben. Stattdessen eröffnete er an der Oberen Gasse in Büchenbach einen Hofladen, in dem er zahlreiche regionale Produkte anbietet.

Hans-Jügern Freihardt freut sich, dass er den traditionsreichen Biergarten unweit des Atzelsberger Schlosses weiterführen kann: "Die Leute hungern ja momentan im wörtlichen Sinne danach, endlich wieder das einmalige Biergarten-Feeling zu erleben."

Restaurant in Heroldsberg

Durch sein Restaurant in Heroldsberg, das der eigenen Metzgerei angegliedert ist, hat sich sich der 44 Jahre alte Familienvater längst einen Namen weit über Franken hinaus gemacht. Die Liste der Preise und Empfehlungen , mit denen er im Laufe der Jahre ausgezeichnet wurde, ist lang. Unter anderem würdigten der Guide Michelin, das Magazin "Feinschmecker" und "Slow Food" die Künste des gelernten Metzgers, Küchenmeisters und angesehenen Kochs.

In Atzelsberger Biergarten setzt er auf schmackhafte fränkische Küche aus der eigenen Metzgerei, ergänzt mit regionalen Schmankerln, soweit das möglich ist. Neben Bratwürsten, Schnitzeln, Käse- und Wurstplatten inklusive Mozzarella aus Pettensiedel sowie Schäufele am Sonntag werden auch vegetarische und Gerichte serviert.

Saisonale Highlights wie Spargelsalat, Pfifferling e oder Mai-Bowle kommen hinzu. Ausgeschenkt werden künftig die Biere der Privatbrauerei Hofmann aus Pahres am Rande des Steigerwalds.

"Bier des Monats"

Wie bisher ist außerdem ein "Bier des Monats" vorgesehen: Spezialtrünke von Hofmann komplettieren Besonderheiten anderer fränkischer Brauereien. Auch von Beerenweinen kann man kosten. Zur Palette der insgesamt zehn Sorten gehören Him-, Brom-, Heidel-, Stachel-, Johannis- und Erdbeere.

Michelle Reinhardt führt den Biergarten als Betriebsleiterin weiter. Auch Christopher Kral, der Neffe des Vermieters, konnte für die Mitarbeit gewonnen werden.

Mit Max Kostarnov sorgt einer der Top–Köche aus Freihardts eigener Schule für hohe Qualität bei den Speisen. Nach Aushilfen für die Zeit, wann es losgeht, sucht das Team noch.

Warm-up mit Food-Truck

Für das kommende Wochenende ist zunächst ein Warm-up mit einem Food-Truck auf dem Parkplatz geplant. Bratwürste, Obatzter und Currywurst mit Pommes frites dürfen dabei auf der To-go-Speisekarte nicht fehlen.

Ab 1. Juni kann man es sich nach der Durststrecke wieder im Biergarten gut gehen lassen — vorausgesetzt natürlich, dass das Virus nicht zurückschlägt. Dienstags und mittwochs ist er dann von 16 bis 22, donnerstags bis samstags von 12 bis 22 und sonntags von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Bei starkem und längerem Regen kann man sich am Automaten mit Wurst, Bier und Limo bedienen.

Mehr Informationen über den Atzelsberger Biergarten in unserer Rubrik Essen und Trinken!

Keine Kommentare