17°

Donnerstag, 06.08.2020

|

Reifen auf der A3 verloren: 31-Jähriger fährt unbeirrt weiter

Mann war von England nach Rumänien unterwegs - Selbstgebastelter Anhänger - 06.07.2020 09:18 Uhr

Panne auf der A3: Reifen während der Fahrt verloren

© Verkehrspolizei Erlangen


Der 31-Jährige war am Samstag mit seinem verkehrsunsicheren Gefährt gen Rumänien unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Höchstadt-Nord und Pommersfelden ein Rad seines Anhängers verlor. Kurzerhand lud er das Rad in die Fahrerkabine und setzte seine Fahrt mit knapp 50 km/h fort.

Auf der Höhe von Erlangen wurde er von der Polizei angehalten, die neben den erheblichen technischen Mängeln auch feststellten, dass der Mann keine Fahrerlaubnis für den Hängerbetrieb besaß. Als ihm klargemacht wurde, dass er so nicht weiterfahren könne, zeigte er sich uneinsichtig. Sein Gespann musste er trotzdem am Autohof Erlangen-Tennenlohe abstellen. 

Aber auch das reichte nicht aus. Wie die Streife der Verkehrspolizei wenige Stunden später feststellte, war die Parkkralle mit Gewalt entfernt worden. Die Beamten fanden sie - erheblich beschädigt -  in der Fahrerkabine.

Letztlich wurde der Anhänger abgeschleppt und auf ein abgesperrtes Areal der Polizei gebracht.  Gegen den Fahrer wurden Ermittlungen wegen diverserer Ordnungswidrigkeiten, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Sachbeschädigung und Diebstahl eingeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

hauf

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen, Höchstadt