Handwerker helfen Erlanger Tierheim

So fühlen sich herrenlose Tiere wohler

4.11.2021, 13:11 Uhr
Handwerker renovieren kostenlos im Tierheim.

Handwerker renovieren kostenlos im Tierheim. © Harald Hofmann

Damit sich die Tiere im Tierheim Erlangen wieder wohler fühlen, arbeiten der Verein und die Handwerker der Firmen Bayerlein und Regenfuß nun zusammen. Die Idee für die engere Zusammenarbeit kam von Bettina Hückel, die das Tierheim schon seit längerer Zeit unterstützt. „Das Tierheim Erlangen ist ein Verein, der sich nur über Spenden finanziert“, so Hückel. „Wenn zusätzlich noch die Heizung ausfällt, ist das ein großes Problem für die Tiere.“ Damit solche Vorfälle schnell bewältigt werden können, soll ein Netzwerk zwischen dem Tierheim und den Handwerkern aus der Region entstehen.

Undichte Stellen

„So können die Handwerker Engpässe übernehmen und dem Tierheim sofort helfen“, sagt Hückel. Bettina Hückel hat sich nicht nur um die Kontaktvermittlung der Handwerker gekümmert, sondern behält auch den Überblick über die sanierungsbedürftigen Stellen. Und davon gibt es einige. „Weil es schon ein altes Gebäude ist, sind im Laufe der Jahre verschiedene Dinge angefallen mit denen wir zu kämpfen haben, wie zum Beispiel undichte Stellen oder die Heizung“, erzählt Karola Eckert, Leiterin des Tierheims Erlangen.

Als das Tierheim gebaut wurde, war es ursprünglich nur als Notunterkunft für die Tiere angedacht gewesen. Allerdings gibt es auch einige Tiere, die viel länger dort bleiben. Ob das an der Coronapandemie liegt sei schwer zu differenzieren meint Eckert. Als Bettina Hückel mit ihrer Idee auf die Handwerker zugegangen ist, waren diese sofort überzeugt und boten ihre Unterstützung an.

Wieder angenehm für die Hunde

„Das Tierheim ist ständig voll und lebt nur von Spenden, da dachten wir, dass es eine gute Sache ist, wenn wir hier vergünstigt unsere Arbeit leisten“, meint Leon Bayerlein, Junior der Firma Bayerlein. „Wir kümmern uns gerade um den Boden in den Hundeboxen, damit es die Hunde wieder angenehm und bequem haben. Vielleicht lädt das auch noch mehr Leute hierher ein“, sagt Leon Bayerlein. Die Firma Regenfuß kümmert sich währenddessen um die Heizung im Tierheim. „Wir machen immer mal wieder ein paar Kleinigkeiten“, meint Benjamin Regenfuß, Junior der Firma Regenfuß. Das Netzwerk zwischen Handwerkern und Tierheim soll aber nicht die einzige Unterstützung bleiben. Bettina Hückel bemüht sich zurzeit außerdem um Zuschüsse der Stadt Erlangen. „Ich habe vor kurzem eine Liste an den Stadtrat geschickt. Mal sehen, was da noch so passiert“, sagt sie.

Keine Kommentare