-0°

Freitag, 27.11.2020

|

Spielzeugwaffe löst in Erlangen Großeinsatz der Polizei aus

Brüderpaar mit Nachbildung eines Sturmgewehrs am Brucker Seela - 19.11.2020 13:55 Uhr

MOTIV: Symbolbild..FOTO: Tim Händel..DATUM: 22.02.2019

22.02.2019 © Tim Händel


Am vergangenen Samstag löste ein 14-Jähriger mit einem Spielzeuggewehr in Forchheim und Baiersdorf einen Großeinsatz aus. Am Mittwoch kam es zu einem ähnlichen Vorfall in Erlangen.

Gegen 13 Uhr wurde der Erlanger Polizei mitgeteilt, dass zwei Männer mit einem Gewehr Am Brucker Seela unterwegs seien. Alarmierte Polizeistreifen trafen kurz nach der Mitteilung ein Brüderpaar mit einer Waffe an. Die Männer wurden von den Polizisten überwältigt und entwaffnet.

Nachbildung eines Sturmgewehrs

Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der Waffe um ein Spielzeuggewehr, das täuschend echt aussah. Konkret war es eine Nachbildung des Sturmgewehrs G36 des Herstellers Heckler & Koch. Die Männer im Alter von 31 und 32 Jahren hätten mit dem Gewehr nur spielen wollen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Über die Folgen hätten sich beide keine Gedanken gemacht. Die Spielzeugwaffe wurde von den Beamten sichergestellt. Die Brüder müssen sich nach dem Waffengesetz verantworten. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

Unter Strafe gestellt

Die Spielzeuge sind zwar frei erwerblich, das öffentliche Führen dieser sogenannten Anscheinswaffen ist jedoch unter Strafe gestellt. Solche täuschend echt nachgebauten Spielzeugwaffen verunsichern nicht nur die Bevölkerung und können Großeinsätze von Polizei und Rettungskräften verursachen. Auch diejenigen, die solche Waffen mit sich tragen, setzen sich selbst einer Gefahr aus, wenn sie sich am Ende in einem Polizeieinsatz wiederfinden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen, Bruck