19°

Freitag, 03.07.2020

|

zum Thema

Tobias Büttner: Querschnittsgelähmt, und doch so stark

Ein Lokalsportcast aus Erlangen über das Helfen und die Kunst, Hilfe anzunehmen - 09.05.2020 08:29 Uhr

Besuch in der Halle: Anfang Februar war Tobias Büttner (in der Bild-Mitte) bei einem Heimspiel des TV 1861 Bruck zu Gast. Und sofort umringt von vielen Freunden. © Archivfoto: Harald Sippel


Vor ein paar Monaten wusste Tobias Büttner nicht, ob er wieder selbstständig wird leben können. Jetzt ist er zurück in seiner Heimatstadt und hat die Stiftung "Nerven aus Stahl" gegründet.

Nerven aus Stahl: Tobias Büttner will helfen

Diese soll Menschen mit Behinderung ebenso helfen wie Pflegekräften in seiner Reha-Klinik. Sie haben ihm geholfen, jetzt möchte der Erlanger ihnen helfen. Ein Interview auf einer Parkbank am Ohmplatz, mit Corona-Sicherheitsabstand und ganz viel Sonnenschein.

Sein Leben lang hat Tobias Büttner Handball gespielt, beim HC Erlangen, den Rimparer Wölfen, in Auerbach und beim TV 1861 Erlangen-Bruck. Im Juli 2019 erlitt der 27-Jährige einen schweren Unfall. Seitdem ist Büttner vom dritten Halswirbel an querschnittsgelähmt. Bald möchte er wieder mit der Arbeit in der Sparkasse Forchheim beginnen.

Infos zu seiner Stiftung finden Sie unter www.nerven-aus-stahl.de — hier können Sie auch spenden.

 

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen