Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

9.5.2021, 15:16 Uhr
Der traditionelle Toy Run zur Kinderklinik fand coronabedingt ausschließlich im Wirtschaftshof der Klinik statt. Es durften jeweils nur zwei Motorräder hinein fahren, um die Spenden abzugeben..Foto: Klaus-Dieter Schreiter
1 / 13
Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

Auch wenn die Corona-Pandemie den traditionellen „Toy Run“ mit einem Motorrad-Konvoi, wie er in den letzten Jahren so erfolgreich war, derzeit nicht möglich macht, hatten sich doch etliche Biker eingefunden, um den kleinen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik Geschenke zu überbringen. Das THW Erlangen half dabei kräftig mit.; © Klaus-Dieter Schreiter

Der traditionelle Toy Run zur Kinderklinik fand coronabedingt ausschließlich im Wirtschaftshof der Klinik statt. Es durften jeweils nur zwei Motorräder hinein fahren, um die Spenden abzugeben..Foto: Klaus-Dieter Schreiter
2 / 13
Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

Auch wenn die Corona-Pandemie den traditionellen „Toy Run“ mit einem Motorrad-Konvoi, wie er in den letzten Jahren so erfolgreich war, derzeit nicht möglich macht, hatten sich doch etliche Biker eingefunden, um den kleinen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik Geschenke zu überbringen. Das THW Erlangen half dabei kräftig mit.; © Klaus-Dieter Schreiter

Der traditionelle Toy Run zur Kinderklinik fand coronabedingt ausschließlich im Wirtschaftshof der Klinik statt. Es durften jeweils nur zwei Motorräder hinein fahren, um die Spenden abzugeben..Foto: Klaus-Dieter Schreiter
3 / 13
Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

Auch wenn die Corona-Pandemie den traditionellen „Toy Run“ mit einem Motorrad-Konvoi, wie er in den letzten Jahren so erfolgreich war, derzeit nicht möglich macht, hatten sich doch etliche Biker eingefunden, um den kleinen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik Geschenke zu überbringen. Das THW Erlangen half dabei kräftig mit.; © Klaus-Dieter Schreiter

Der traditionelle Toy Run zur Kinderklinik fand coronabedingt ausschließlich im Wirtschaftshof der Klinik statt. Es durften jeweils nur zwei Motorräder hinein fahren, um die Spenden abzugeben..Foto: Klaus-Dieter Schreiter
4 / 13
Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

Auch wenn die Corona-Pandemie den traditionellen „Toy Run“ mit einem Motorrad-Konvoi, wie er in den letzten Jahren so erfolgreich war, derzeit nicht möglich macht, hatten sich doch etliche Biker eingefunden, um den kleinen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik Geschenke zu überbringen. Das THW Erlangen half dabei kräftig mit.; © Klaus-Dieter Schreiter

Der traditionelle Toy Run zur Kinderklinik fand coronabedingt ausschließlich im Wirtschaftshof der Klinik statt. Es durften jeweils nur zwei Motorräder hinein fahren, um die Spenden abzugeben..Foto: Klaus-Dieter Schreiter
5 / 13
Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

Auch wenn die Corona-Pandemie den traditionellen „Toy Run“ mit einem Motorrad-Konvoi, wie er in den letzten Jahren so erfolgreich war, derzeit nicht möglich macht, hatten sich doch etliche Biker eingefunden, um den kleinen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik Geschenke zu überbringen. Das THW Erlangen half dabei kräftig mit.; © Klaus-Dieter Schreiter

Der traditionelle Toy Run zur Kinderklinik fand coronabedingt ausschließlich im Wirtschaftshof der Klinik statt. Es durften jeweils nur zwei Motorräder hinein fahren, um die Spenden abzugeben..Foto: Klaus-Dieter Schreiter
6 / 13
Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

Auch wenn die Corona-Pandemie den traditionellen „Toy Run“ mit einem Motorrad-Konvoi, wie er in den letzten Jahren so erfolgreich war, derzeit nicht möglich macht, hatten sich doch etliche Biker eingefunden, um den kleinen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik Geschenke zu überbringen. Das THW Erlangen half dabei kräftig mit.; © Klaus-Dieter Schreiter

Der traditionelle Toy Run zur Kinderklinik fand coronabedingt ausschließlich im Wirtschaftshof der Klinik statt. Es durften jeweils nur zwei Motorräder hinein fahren, um die Spenden abzugeben..Foto: Klaus-Dieter Schreiter
7 / 13
Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

Auch wenn die Corona-Pandemie den traditionellen „Toy Run“ mit einem Motorrad-Konvoi, wie er in den letzten Jahren so erfolgreich war, derzeit nicht möglich macht, hatten sich doch etliche Biker eingefunden, um den kleinen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik Geschenke zu überbringen. Das THW Erlangen half dabei kräftig mit.; © Klaus-Dieter Schreiter

Der traditionelle Toy Run zur Kinderklinik fand coronabedingt ausschließlich im Wirtschaftshof der Klinik statt. Es durften jeweils nur zwei Motorräder hinein fahren, um die Spenden abzugeben..Foto: Klaus-Dieter Schreiter
8 / 13
Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

Auch wenn die Corona-Pandemie den traditionellen „Toy Run“ mit einem Motorrad-Konvoi, wie er in den letzten Jahren so erfolgreich war, derzeit nicht möglich macht, hatten sich doch etliche Biker eingefunden, um den kleinen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik Geschenke zu überbringen. Das THW Erlangen half dabei kräftig mit.; © Klaus-Dieter Schreiter

Der traditionelle Toy Run zur Kinderklinik fand coronabedingt ausschließlich im Wirtschaftshof der Klinik statt. Es durften jeweils nur zwei Motorräder hinein fahren, um die Spenden abzugeben..Foto: Klaus-Dieter Schreiter
9 / 13
Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

Auch wenn die Corona-Pandemie den traditionellen „Toy Run“ mit einem Motorrad-Konvoi, wie er in den letzten Jahren so erfolgreich war, derzeit nicht möglich macht, hatten sich doch etliche Biker eingefunden, um den kleinen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik Geschenke zu überbringen. Das THW Erlangen half dabei kräftig mit.; © Klaus-Dieter Schreiter

Der traditionelle Toy Run zur Kinderklinik fand 2021 coronabedingt ausschließlich im Wirtschaftshof der Klinik statt.
10 / 13
Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

Auch wenn die Corona-Pandemie den traditionellen „Toy Run“ mit einem Motorrad-Konvoi, wie er in den letzten Jahren so erfolgreich war, derzeit nicht möglich macht, hatten sich doch etliche Biker eingefunden, um den kleinen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik Geschenke zu überbringen. Das THW Erlangen half dabei kräftig mit.; © Klaus-Dieter Schreiter

Der traditionelle Toy Run zur Kinderklinik fand coronabedingt ausschließlich im Wirtschaftshof der Klinik statt. Es durften jeweils nur zwei Motorräder hinein fahren, um die Spenden abzugeben..Foto: Klaus-Dieter Schreiter
11 / 13
Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

Auch wenn die Corona-Pandemie den traditionellen „Toy Run“ mit einem Motorrad-Konvoi, wie er in den letzten Jahren so erfolgreich war, derzeit nicht möglich macht, hatten sich doch etliche Biker eingefunden, um den kleinen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik Geschenke zu überbringen. Das THW Erlangen half dabei kräftig mit.; © Klaus-Dieter Schreiter

Der traditionelle Toy Run zur Kinderklinik fand coronabedingt ausschließlich im Wirtschaftshof der Klinik statt. Es durften jeweils nur zwei Motorräder hinein fahren, um die Spenden abzugeben..Foto: Klaus-Dieter Schreiter
12 / 13
Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

Auch wenn die Corona-Pandemie den traditionellen „Toy Run“ mit einem Motorrad-Konvoi, wie er in den letzten Jahren so erfolgreich war, derzeit nicht möglich macht, hatten sich doch etliche Biker eingefunden, um den kleinen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik Geschenke zu überbringen. Das THW Erlangen half dabei kräftig mit.; © Klaus-Dieter Schreiter

Der traditionelle Toy Run zur Kinderklinik fand coronabedingt ausschließlich im Wirtschaftshof der Klinik statt. Es durften jeweils nur zwei Motorräder hinein fahren, um die Spenden abzugeben..Foto: Klaus-Dieter Schreiter
13 / 13
Toy Run hilft auch in der Corona-Krise

Auch wenn die Corona-Pandemie den traditionellen „Toy Run“ mit einem Motorrad-Konvoi, wie er in den letzten Jahren so erfolgreich war, derzeit nicht möglich macht, hatten sich doch etliche Biker eingefunden, um den kleinen Patientinnen und Patienten der Kinderklinik Geschenke zu überbringen. Das THW Erlangen half dabei kräftig mit.; © Klaus-Dieter Schreiter