Video zum Tag des offenen Denkmals in Erlangen

13.9.2020, 06:00 Uhr

© Repro: Stadtarchiv Erlangen

In der Hugenottenstadt haben sich aber alle Beteiligten – ob ehren- oder hauptamtlich – auf das Novum eingelassen und ein digitales Programm auf die Beine gestellt. Es ist ab 13. September auf der städtischen Internetseite und auf der des Heimat- und Geschichtsvereins www.hgv-erlangen.de/tag-des-offenen-denkmals zu sehen.

Hier gibt es mehr rund um die "Hupfla"

In einem sehr informativen und lebendig gestalteten Video können Interessierte mit dem Historiker Thomas Engelhardt nun auf virtuelle Erkundungstour gehen. Bei dem Rundgang durch das ehemalige HuPfla-Gelände steht die Bauentwicklung der in Bayern ersten regionalen Einrichtung für geistig Behinderte und psychisch Kranke im Mittelpunkt.

Vielfältiges historisches Karten- und Bildmaterial bietet einen kompakten Überblick, die per Drohne aus der Luft aufgenommenen Bilder knüpfen die Verbindung zur Gegenwart. Auch die verschiedenen Facetten der ambivalenten Geschichte der Einrichtung werden kurz aufgezeigt – von der Reformpsychiatrie der Weimarer Zeit bis hin zur NS-Euthanasie.

Zu sehen sind das Video ebenso wie die anderen Beiträge ab 13. September im Internet unter www.erlangen.de/tag-des-offenen-denkmals und www.hgv-erlangen.de

Verwandte Themen


Keine Kommentare