Samstag, 08.05.2021

|

zum Thema

Volleth-Nachfolger: Erlanger CSU stellt sich neu auf

Christian Lehrmann ist zum neuen Vorsitzenden der CSU-Stadtratsfraktion gewählt - 15.05.2020 11:00 Uhr

Christian Lehrmann (3. v. r.) steht die nächsten zwei Jahre an der Spitze der CSU-Stadtratsfraktion. Den Vorstand komplettieren (v. r.): Adam Neidhardt und Matthias Thurek sowie (v. l.) Alexandra Breun, Martin Ogiermann und Alexandra Wunderlich.

13.05.2020 © Foto: Albrecht Börner


Lehrmann, der im Hauptberuf Kriminaloberkommissar ist und dem Stadtrat seit 2014 angehört, setzte sich knapp gegen seinen Fraktionskollegen Matthias Thurek durch. Thurek und Alexandra Wunderlich wurden zu Lehrmanns Stellvertretern gewählt. Schatzmeister ist weiterhin Adam Neidhardt. Martin Ogiermann übernimmt das Amt des Schriftführers.

Neu im Fraktionsvorstand ist als Beisitzerin Alexandra Breun. Die 25-jährige Lehramtsstudentin zog bei der Stadtratswahl im März erstmals in den Erlanger Stadtrat ein. Kurt Höller kandidierte nicht mehr für den Vorstand. Da die Fraktion bei der Stadtratswahl mit 15 Mandaten zwei weniger errang als noch 2014, wurde der Vorstand um einen Beisitzer verkleinert. Die CSU-Stadtratsfraktion wählt ihren Vorstand turnusmäßig alle zwei Jahre.

Der bisherige Fraktionsvorsitzende Jörg Volleth wird dem Vorstand weiterhin angehören, er wurde von seiner Stadtratsfraktion einstimmig für das Amt des 2. Bürgermeisters vorgeschlagen.

Jörg Volleth dankte in der letzten Fraktionssitzung als Vorsitzender allen Fraktionsmitgliedern für die Zusammenarbeit und die Unterstützung im Wahlkampf. Die Ziele, stärkste Fraktion zu bleiben und die Geschicke der Stadt mitgestalten zu können, seien erreicht worden, sagte er.

"Nach sechs Jahren in der Opposition ist die CSU zurück in der Verantwortung", freut sich der neue Fraktionsvorsitzende Christian Lehrmann. "Wir starten jetzt voller Zuversicht in die Kooperation mit der SPD", so der neue Fraktionschef bei einer Videokonferenz. "Jörg Volleth, Konrad Beugel und unsere CSU-Kreisvorsitzende Alexandra Wunderlich haben mit der SPD eine tragfähige Kooperationsvereinbarung erzielt."

Bilderstrecke zum Thema

Kommunalwahl 2020: Das ist der neue Erlanger Stadtrat

Neun Parteien bzw. Gruppierungen sitzen ab Mai im neuen Erlanger Stadtrat. Wir stellen die Mitglieder vor.


Dabei seien diese Gespräche nicht von Parteitaktik geprägt gewesen. "Gerade jetzt in der Corona-Krise", so Lehrmann weiter, "geht es darum, das Beste für Erlangen, das Beste für die Menschen unserer Stadt zu erreichen. Nur wenn wir uns alle gemeinsam anstrengen, können wir diese Krise erfolgreich bestehen."

Zu den größten "Brocken" neben der Bewältigung der Corona-Krise zählt Lehrmann die Themenbereiche Klima und Stadtentwicklung.

Bilderstrecke zum Thema

OB-Wahl in Erlangen: Impressionen aus dem Rathaus

Schnell war klar: Es wird zu einer Stichwahl zwischen Amtsinhaber Florian Janik (SPD) und Herausforderer Jörg Volleth von der CSU kommen. Wer neuer Oberbürgermeister von Erlangen wird, entscheiden somit die Wahlberechtigten bei der Stichwahl am 29. März 2020.


Der Sozialpolitiker Lehrmann, der unter anderem auch als Personalrat tätig ist, sieht seine Stärken nach wie vor in den Bereichen Arbeit und Familie, für die er schon die vergangenen sechs Jahre zuständig war. "Wobei wir in der Fraktionsspitze darauf geachtet haben, dass wir thematisch möglichst breit aufgestellt sind." Zunächst muss Christian Lehrmann aber dafür sorgen, dass die Fraktion, die im neuen Stadtrat über einige neue Mitglieder verfügt, zusammenwächst. "Wir müssen die Kolleginnen und Kollegen erst einmal fit für die Stadtratsarbeit machen."

"Mit Verantwortung und Zuversicht Erlangen gemeinsam gestalten" ist die Zusammenarbeit von CSU und SPD überschrieben. "Dies wollen wir jetzt mit Leben erfüllen", so Lehrmann in einer Pressemitteilung. Dabei wolle man mit allen demokratischen Gruppen im Stadtrat "zum Wohle unserer Bürgerinnen und Bürger zusammenarbeiten". Der Kooperationsvertrag mit der SPD sei, davon ist Lehrmann überzeugt, "das denkbar beste Fundament für die nächsten sechs Jahre".

Kommunalwahl 2020: Stichwahl in Erlangen


Nicht in der Stichwahl: Susanne Lender-Cassens (GL): 13,5 Prozent; Anette Wirth-Hücking (FW): 2,7 Prozent; Holger Schulze (FDP): 2,9 Prozent; Joachim Jarosch (ÖDP): 2,9 Prozent; Johannes Pöhlmann (ErLi): 2,0 Prozent; Sebastian Hornschild (Klimaliste Erlangen): 1,3 Prozent.

Die Ergebnisse der Stadtratswahl 2020

30,3%

22,4%

21,7%

5,7%

4,6%

3,9%

3,9%

3,8%

3,7%

CSU
Die Grünen
SPD
ÖDP
FDP
Freie Wähler
Klimal. ER
Die Linke
AfD

3,7%

6,6%

7,6%

0,7%

2,5%

0,9%

0,2%

Alle Stimmkreise ausgezählt.

en

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen