12°

Montag, 20.05.2019

|

Wochenende im Triathlon-Fieber

Heute tritt Anne Haug in London an, am Sonntag fällt der Startschuss in Erlangen - 04.08.2012 08:00 Uhr

Einen Tag nachdem TV48-Athletin Anne Haug bei Olympia gestartet ist, veranstaltet ihr Heimverein den Erlanger Triathlon - hier die Vorjahressiegerin Marlene Gomez-Islinger. © Rüger/ Schreiter


„Es wäre schön, wenn mir da die Daumen gedrückt würden“, hatte Haug kürzlich im EN-Interview gesagt. „Jetzt wird es ernst“, schrieb sie gestern auf der Homepage der Deutschen Triathlon-Olympiamannschaft. Sie hoffe, dass ihr Körper und ihr Kopf stark genug seien, um alles zu geben, ohne hinterher etwas bedauern zu müssen. Mit Svenja Bazlen (Stuttgart) und Anja Dittmer (Neubrandenburg) bildet die gebürtige Bayreutherin das deutsche Damen-Trio in London. Der Verband hat eine Top Ten-Platzierung als Ziel ausgeben, Millionen von Menschen werden verfolgen, wie der Wettkampf ausgeht.

Einen Tag nachdem TV48-Athletin Anne Haug bei Olympia gestartet ist, veranstaltet ihr Heimverein den Erlanger Triathlon.


Nicht Millionen, aber sicher wieder Tausende werden dann am Sonntag dem Erlanger Triathlon beiwohnen. Trotz schlechten Wetters waren es im vergangenen Jahr rund 8000, die den Kanal, die Rad- und die Laufstrecke säumten. Wie beliebt die Veranstaltung in Erlangen auch bei den Sportlern ist, zeigt sich daran, dass die insgesamt 800 Startplätze (500 im Mittel-, 300 im Kurztriathlon) von Jahr zu Jahr schneller ausgebucht sind – zwölf Tage dauerte es bei der 23. Auflage. In ganz Deutschland sind die Startplätze inzwischen begehrt.

Brodelnder Kanal

Besonders reizvoll zum Zuschauen ist der Schwimmstart. Um 9 Uhr (Kurztriathlon) sowie um 9.05 und 9.15 Uhr (Mitteltriathlon) bringen die 800 Starter den Kanal zwischen Dechsendorfer Kanalbrücke und Membacher Steg zum Brodeln. Die ersten Kurzdistanzler werden nach 1500m Schwimmen bereits gegen 9.20 Uhr auf die Radstrecke gehen, die von der Dechsendorfer Brücke über Dechsendorf, Heßdorf, Hannberg, Niederlindach, Klebheim, Buch, Neuhaus, Wiesendorf, Heppstädt, Hemhofen, Röttenbach, Kleinseebach und Möhrendorf wieder zurück zur Wechselzone am Kanal führt (ab 10.25 Uhr). Die Mitteltriathleten folgen nach 2000m Schwimmen gegen 9.35 Uhr. Zwei Mal müssen sie die 40km lange Radrunde bewältigen, ehe es auf die 20km (11km/Kurztriathlon) lange Laufstrecke entlang des Kanals und durch die Mönau geht. Auf dem Membacher Steg heizt derweil die Sambagruppe „Alma do Samba“ Sportlern und Zuschauern ein (10.45 bis 14.30 Uhr). Das Ziel ist auf dem Gelände des TV 48 Erlangen, wo die ersten Teilnehmer der Kurzdistanz bereits ab 10.50 Uhr (Langdistanz 12.30 Uhr) vom Beifall der Zuschauer ins Ziel getragen werden. Im Rahmen des Mitteltriathlons werden auch die Bayerischen Meister ermittelt.

Bis die Athleten ins Ziel kommen, können sich die Zuschauer hier an Messeständen (10.30 bis 16 Uhr) informieren oder sich von der Erlanger Unplugged-Cover-Band „ListenUp“ (ab 14.30 Uhr) unterhalten lassen. Verpflegung, Hüpfburg und Schminkstand verkürzen zudem die Wartezeit. 

NICOLE FORSTNER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen