ÖPNV

Zweiter Zugang für S-Bahn-Halt in Erlangen

20.6.2021, 15:30 Uhr
Die S-Bahnhaltestelle in der Paul-Gossen-Straße soll einen zweiten Zugang bekommen.

Die S-Bahnhaltestelle in der Paul-Gossen-Straße soll einen zweiten Zugang bekommen. © Harald Sippel

Im Zusammenhang mit dem Siemens Campus soll eine bessere Anbindung an die S-Bahnhaltestelle Paul-Gossen-Straße geschaffen werden. Hierzu soll ein zweiter Zugang vom südlichen Ende des Bahnsteiges direkt in den SiemensCampus geführt werden. Dazu fanden In den vergangenen Jahren mehrere Abstimmungsgespräche zwischen der Stadt Erlangen, der Siemens AG, der DB Netz AG und Vertretern des Freistaates statt, unter anderem durch eine seit 1,5 Jahren tagende Arbeitsgruppe.

Geplant ist ein Steg, der die Bahnlinie kreuzt und durch einen Aufzug barrierefreien zugänglich ist. Zusätzlich zu diesem Aufzug zum S-Bahnsteig ist eine ebenfalls barrierefreie Rampenkonstruktion zwischen Fahrradparkhaus und Böschung zur Grünachse am Modul 1 vorgesehen.

Wie es aus den Sitzungsunterlagen des UVPA hervorgeht, belaufen sich die Investitionskosten für den Aufzug auf zirka 700 000 Euro. Die aktuelle Kostenschätzung für die direkte Anbindung der Grünachse mittels eines separaten Rampenbauwerks entlang des Fahrradparkhauses liegt bei ebenfalls zirka 700 000 Euro. Stadtverwaltung und Siemens sehen allerdings noch "Optimierungspotenziale", um die Kosten zu senken. Voraussetzung: Die DB AG stellt ein dafür notwendiges Grundstück zur Verfügung.

Die Mehrkosten, um den Aufzug und die Rampenkonstruktion belaufen sich auf zirka 120 000 Euro. Die Firma Siemens hat bereits zugestimmt, sich an diesen Kosten zu beteiligen.

Keine Kommentare