AC Bavaria Forchheim mit "richtigem Riecher"

17.5.2020, 09:39 Uhr

© Foto: Julian Hörndlein

Seit Wochen ist das Fitnessstudio des Kraftsportvereins aus bekannten Gründen geschlossen. Verwaist ist das Gelände jedoch nicht, aktuell wird gleich neben dem Gebäude der besagte Outdoor-Trainingspark gebaut. "Grundsätzlich möchten wir unser Angebot erweitern", sagt AC- Geschäftsführer Jörg Wiemann. Die Idee für den Park sei ganz unabhängig von Corona entstanden.

Der Fokus der Anlage liegt auf Übungen mit dem eigenen Körpergewicht. Mit Johannes Gröschel und René Heid wurden speziell zwei Functional-Athletics-Trainer ausgebildet, die sich um den Sport auf dem Areal kümmern. "Das Hauptziel ist, den ganzen Körper an der frischen Luft zu bewegen", sagt Heid. So sollen auch neue Sportler angezogen werden.

Der Outdoor-Park befindet sich aktuell im Rohbau. Bis er eröffnet werden kann, werden noch Matten ausgelegt, ein Sonnensegel aufgebaut und Beleuchtung angebracht, so dass auch nach Anbruch der Dämmerung trainiert werden kann. Einen Hauch von "Stadionatmosphäre" wird es dann geben, wie Jörg Wiemann schmunzelnd sagt. Neben den Geräten haben die Sportler bewusst noch eine Fläche freigelassen. Dort sollen Kurse im Freien angeboten werden, auch Boxtraining kann sich Wiemann vorstellen.

Ein genaues Eröffnungsdatum für die Außenanlage gibt es noch nicht, Wiemann schätzt, dass sie in etwa drei bis vier Wochen fertig ist. Auch gibt es noch keinen Termin für das Fitnessstudio. "Wir haben dazu noch keine Infos", sagt er. Informationen erhalte er lediglich aus der Presse oder direkt am Landratsamt.

 

Innentraining muss noch warten

 

Verstärkt würden ihn Anfragen erreichen, die sich nach einem Eröffnungstermin erkundigen würden. Im Saarland dürfen Fitnessstudios ab dieser Woche wieder eröffnen, in Nordrhein-Westfalen sind sie bereits geöffnet. Für Bayern gibt es noch keinen Fahrplan.

Keine Kommentare