Bier, Führungen und Schiffsreisende: 12 Fakten zum Tourismus in Forchheim

19.5.2021, 12:11 Uhr
Die Stadt Forchheim verzeichnete in den vergangenen Jahren 35.000 bis 40.000 Übernachtungen pro Jahr. Erfasst werden nur die Gäste in Häusern mit mehr als zehn Betten. Die durchschnittliche Verweildauer von Touristen beträgt 1,8 Tage.
1 / 12
Bis zu 40.000 Übernachtungen im Jahr

Die Stadt Forchheim verzeichnete in den vergangenen Jahren 35.000 bis 40.000 Übernachtungen pro Jahr. Erfasst werden nur die Gäste in Häusern mit mehr als zehn Betten. Die durchschnittliche Verweildauer von Touristen beträgt 1,8 Tage. © Horst Linke

Aus Europa zieht es am meisten Touristen aus Frankreich (Platz 1), Holland (Platz 2) und England (Platz 3) nach Forchheim.
2 / 12
Franzosen lieben Forchheim

Aus Europa zieht es am meisten Touristen aus Frankreich (Platz 1), Holland (Platz 2) und England (Platz 3) nach Forchheim. © Christiane Höltschl

Aus Übersee zieht es vorwiegend Besucher aus den USA (Platz 1), Australien (Platz 2) und Südamerika (Platz 3) in die Königsstadt. „Aus den USA kommen viele Besucher mit den Flusskreuzfahrtschiffen über den Rhein und besuchen gern Bamberg, Forchheim und Nürnberg“, sagt Forchheims Wirtschaftsförderer Viktor Naumann.
3 / 12
Amis kommen mit dem Schiff

Aus Übersee zieht es vorwiegend Besucher aus den USA (Platz 1), Australien (Platz 2) und Südamerika (Platz 3) in die Königsstadt. „Aus den USA kommen viele Besucher mit den Flusskreuzfahrtschiffen über den Rhein und besuchen gern Bamberg, Forchheim und Nürnberg“, sagt Forchheims Wirtschaftsförderer Viktor Naumann. © Picasa

An der Lände in Forchheim ist im August 2019 eine eigene Anlegestelle für Flusskreuzfahrtschiffe in Betrieb genommen worden. Ab 2021 soll Forchheim regelmäßig von Flusskreuzfahrt-Touristen angesteuert werden.
4 / 12

An der Lände in Forchheim ist im August 2019 eine eigene Anlegestelle für Flusskreuzfahrtschiffe in Betrieb genommen worden. Ab 2021 soll Forchheim regelmäßig von Flusskreuzfahrt-Touristen angesteuert werden. © Udo Güldner

Innerhalb von Deutschland zieht es die Bayern am meisten nach Forchheim, dann folgen Besucher aus NRW, Berlin und Sachsen.
5 / 12
Bayern, NRW und Berlin

Innerhalb von Deutschland zieht es die Bayern am meisten nach Forchheim, dann folgen Besucher aus NRW, Berlin und Sachsen. © Berny Meyer

Pro Jahr werden 700 Gästeführungen angeboten, an denen rund 20.000 Menschen teilnehmen. Dazu zählen die Stadtführungen, Kinder-, Nachtwächter-, und Bierkellerführungen sowie Genusstouren. Die Themen Genuss und Kulinarik sind eine der tragenden Säulen im Tourismuskonzept. Der neue Walk of Beer soll ebenfalls Touristen anlocken und verbindet die Innenstadt mit dem Kellerwald.
6 / 12
700 Führungen mit 20.000 Teilnehmern

Pro Jahr werden 700 Gästeführungen angeboten, an denen rund 20.000 Menschen teilnehmen. Dazu zählen die Stadtführungen, Kinder-, Nachtwächter-, und Bierkellerführungen sowie Genusstouren. Die Themen Genuss und Kulinarik sind eine der tragenden Säulen im Tourismuskonzept. Der neue Walk of Beer soll ebenfalls Touristen anlocken und verbindet die Innenstadt mit dem Kellerwald. © Ralf Rödel

Rund 10.000 Tagestouristen besuchen pro Jahr die Königsstadt.
7 / 12
10.000 Tagestouristen

Rund 10.000 Tagestouristen besuchen pro Jahr die Königsstadt. © Forchheimshots

Wenn es kalt ist, besuchen Touristen gern die Innenstadt in Forchheim samt Festungsanlage sowie die Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern.
8 / 12
Innenstadt lockt im Winter

Wenn es kalt ist, besuchen Touristen gern die Innenstadt in Forchheim samt Festungsanlage sowie die Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern. © Ralf Rödel

Der Weihnachtsmarkt allein lockt in der Adventszeit jedes Jahr rund 50.000 Besucher in das Budendorf rund um Rathausplatz, Sattlertorstraße und Kaiserpfalz.
9 / 12
50.000 Besucher auf dem Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt allein lockt in der Adventszeit jedes Jahr rund 50.000 Besucher in das Budendorf rund um Rathausplatz, Sattlertorstraße und Kaiserpfalz. © Harald Sippel

In den warmen Sommermonaten ist der Kellerwald mit seinen 198 Hektar das beliebteste Ziel in Forchheim, wo sich ein kühles Getränk im Schatten der Bäume genießen lässt.
10 / 12
Sommer ist Hochbetrieb im Kellerwald

In den warmen Sommermonaten ist der Kellerwald mit seinen 198 Hektar das beliebteste Ziel in Forchheim, wo sich ein kühles Getränk im Schatten der Bäume genießen lässt. © Athina Tsimplostefanaki

Bis zu einer halben Million Menschen besuchen jedes Jahr das Annafest. Für die Stadt Forchheim fallen rund 100.000 Euro an Kosten für das Fest an, zum Beispiel durch Werbung, Baumpflege und Aufräumarbeiten. Weitere Fakten zum Annafest finden Sie hier.
11 / 12
100.000 Euro kostet das Annafest

Bis zu einer halben Million Menschen besuchen jedes Jahr das Annafest. Für die Stadt Forchheim fallen rund 100.000 Euro an Kosten für das Fest an, zum Beispiel durch Werbung, Baumpflege und Aufräumarbeiten. Weitere Fakten zum Annafest finden Sie hier. © Ralf Rödel

Neben dem Annafest locken Veranstaltungen wie die Afrika-Kulturtage, der Kunsthandwerkermarkt und die Eisenbahnausstellung Besucher an. Die Forchheimer Kaiserpfalz besuchen rund 17.000 Besucher im Jahr.
12 / 12
17.000 Besucher in der Kaiserpfalz

Neben dem Annafest locken Veranstaltungen wie die Afrika-Kulturtage, der Kunsthandwerkermarkt und die Eisenbahnausstellung Besucher an. Die Forchheimer Kaiserpfalz besuchen rund 17.000 Besucher im Jahr. © Peter Röttele