Sonntag, 19.01.2020

|

Diese Weihnachtsmärkte im Kreis Forchheim locken am dritten Advent

Das Nürnberger Christkind schaut in Gräfenberg vorbei - Großer Markt in Gößweinstein - 15.12.2019 08:28 Uhr

In Neunkirchen beginnt der Weihnachtsmarkt mit dem Läuten der Marktglocke. Zur Eröffnung findet am Freitag um 19 Uhr ein Konzert in der evangelischen Christuskirche statt. © Archivfoto: Harald Sippel


Gräfenberg

"Alle Jahre wieder kommt das Nürnberger Christkind zu Gräfenberger Vorweihnacht". In diesem Jahr findet zum 44. Mal der weit über die heimatlichen Grenzen bekannte vorweihnachtliche Markt statt. Veranstalter ist der örtliche FSV-Verein der sein traditionelles Programm bietet. Auf dem Kirchplatz findet um 10.30 Uhr die Eröffnung mit Bürgermeister Hans-Jürgen Nekolla statt.

Musikalisch umrahmt wird sie von der Frankonia Blasmusik und dem Gesangverein 1902 aus Walkersbrunn. Um 15 Uhr tanzen die Kinder der Kindertanzgruppe des FSV Gräfen berg und der Nikolaus verteilt Geschenke an dei Kinder, ab 16 Uhr tritt der Kinderchor "Die Singflöhe" vom MGV Frankonia auf. Um 17 Uhr findet in der ev. Dreieinigkeitskirche der Fränkische Advent statt und um 19 Uhr tritt das original Nürnberger Christkind auf den Balkon. An den Ständen wird ein vielfältiges Angebot an Handarbeiten zum Verkauf geboten, der Erlös kommt sozialen Zwecken zugute.

Neunkirchen

Mit dem Läuten der Marktglocke auf dem Turm des Alten Rathauses wird am Freitag, 13. Dezember, um 17 Uhr der Beginn des Weihnachtsmarktes verkündet. Zur Eröffnung des Neunkirchener Weihnachtsmarktes findet 19 Uhr in der Evangelischen Christuskirche ein vorweihnachtliches Konzert für Orgel und Chor statt. Der Organist Philipp Pott wird an der Heintz-Orgel Werke von Joseph Rheinberger, Ernst Pepping und Robert Jones spielen.

Bilderstrecke zum Thema

Forchheimer Adventskalender: Engel Ivanka öffnet Fenster Nr. 1

Gespannt warteten Tausende von Besuchern am 1. Dezember darauf, dass Engel Ivanka das erste Fensterchen am Forchheimer Rathaus öffnet. Und dann war es soweit: Die Fanfaren erklangen, der Kegel des Scheinwerfers glitt die Rathausfassade entlang, stoppte schließlich an Fensterchen Nr. 1, was sich sogleich öffnete. Begleitet von "Oh" und "Ah" freute sich Engelchen Ivanka auf die "schöne, herrliche Weihnachtszeit".


Die Kantorei der Christuskirche unter der Leitung von Gocha Mosiashvili singt Weihnachtslieder aus aller Welt. Einlass ist um 18.30 Uhr, der Eintritt frei, Spenden gern gesehen. Am Weihnachtsmarkt reicht das Angebot von Schmuck über Handarbeiten, Bastelarbeiten bis zu Kunsthandwerk. Die adventlichen Darbietungen in der St. Michaelskirche am Samstag und Sonntag, sowie die Krippenausstellung in der Katharinenkapelle stimmen auf die bevorstehenden Festtage ein. Die Öffnungszeiten des Budenmarktes sind von Freitag, 13. Dezember von 17 bis 21 Uhr, Samstag, 14. Dezember von 15 bis 21 Uhr und Sonntag, 15. Dezember von 13 bis 20 Uhr, informiert der Erste Bürgermeister, Heinz Richter.

Gößweinstein

Nach dem großen Erfolg 2018 findet der Weihnachtsmarkt in Gößweinstein auch in diesem Jahr wieder auf der Burgstraße und der Burg am Samstag, 14., und Sonntag, 15. Dezember, statt. Wegen der hohen Nachfrage hat sich die Zahl der Aussteller im Vergleich zu 2018 um 15 auf knapp über 50 Aussteller erhöht. Dabei haben die Organisatoren der Tourist-Info auf ein vielseitiges und abwechslungsreiches Sortiment geachtet.

Bilderstrecke zum Thema

Die Forchheimer Weihnachtsengel von 2003 bis heute

Drei Weihnachtsengel öffnen in Forchheim die Türen des "schönsten Adventskalenders der Welt". Unsere Bildergalerie zeigt alle Himmelsboten der vergangenen Jahre.


"Bei uns findet der Besucher nicht nur allerhand leckere Speisen und Getränke, sondern auch wunderschöne Dekoartikel und Handwerkskunst – die idealen Weihnachtsgeschenke, für alle, die sich noch Zeit gelassen haben", erzählt die Leiterin der Tourist-Info, Christin Kellner. "Thomas Pleiner von der Burg Gößweinstein hat uns dieses Jahr mehr Ausstellungsfläche zur Verfügung gestellt, so dass wir nicht nur Buden mit Blick über die Dächer von Gößweinstein anbieten können, sondern auch mit Blick ins romantische Wiesenttal", verspricht Kellner.

Effeltrich

Der Adventsbasar – Kunst trifft Handwerk findet am 14. Dezember von 10 bis 18 Uhr im Anwesen Bächl 2a in Effeltrich statt. Am Lagerfeuer spielt Arizona Joel mit seiner Gitarre Songs aus den Genres Folk, Country und Rock. Jenny Irish stellt ihren neuesten Irland Roman vor. Handgemacht – Individuell – Nachhaltig - Kunsthandwerker aus der Region präsentieren ihre Kreationen, über Naturkosmetik über fränkischen Whisky, Drechslerarbeiten und Geschenkideen aus Filz, Papier, Stoff und Beton.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gräfenberg, Gößweinstein, Effeltrich