Eis-Aktion für Demenzkranke wärmt die Herzen in Forchheim

19.8.2020, 13:19 Uhr
Ein Bewohner im Kompetenzzentrum lässt sich mit seiner Ehefrau ein Eis schmecken. Virginia und Daniel Metzger (im Hintergrund), die das „Eisradl“ als Familienunternehmen betreiben, freuten sich über die gelungene Überraschung.

Ein Bewohner im Kompetenzzentrum lässt sich mit seiner Ehefrau ein Eis schmecken. Virginia und Daniel Metzger (im Hintergrund), die das „Eisradl“ als Familienunternehmen betreiben, freuten sich über die gelungene Überraschung. © Diakoneo/Striegel

Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen überraschte das „Eisradl“ - eine mobile Eisdiele - Bewohner, Angehörige und Mitarbeitende des Kompetenzzentrums für Menschen mit Demenz in Forchheim mit hausgemachten Eissorten. Damit sollte sowohl den Bewohnern, als auch den Mitarbeitenden eine kleine Freude bereitet werden. 

Für italienische Stimmung gesorgt

Das „Eisradl“ kam gut an: Die Bewohner kamen alle nach und nach in Begleitung des Betreuungsteams in den Garten und holten sich selbstständig ihr Eis ab. Außerdem luden aufgestellte Bänke und Tische zum Verweilen ein. Italienische Musik im Hintergrund sorgte für mediterrane Stimmung. Immobilen Bewohnern und Bewohnerinnen wurde ihr Wunscheis in die Wohnbereiche gebracht.

Mit der Aktion sollte auch den Mitarbeitenden des Hauses für ihren Einsatz, nicht nur während der Pandemie, seitens der Heimleitung Yvonne Bell, der stellvertretenden Pflegedienstleitung Susanne Wunder und der Leitung der sozialen Betreuung Michaela Striegel gedankt werden, heißt es in einer Mitteilung.