12°

Mittwoch, 23.10.2019

|

Europawahl: Ein neues Kapitel für den Klimaschutz

Interview mit Forchheims Grünen-Bundestagsabgeordneter Lisa Badum - 27.05.2019 20:00 Uhr

Hannah Neumann, Europawahl-Kandidatin, Annalena Baerbock, Grünen-Vorsitzende, Sven Giegold, Abgeordneter der Grünen im Europaparlament, Europawahl-Kandidat Erik Marquardt und Michael Kellner, Bundesgeschäftsführer der Grünen, jubeln mit Sonnenblumen nach der Bekanntgabe der Wahlergebnisse.


Frau Badum, wo haben Sie den Wahltag am Sonntag verbracht, in Forchheim oder in Berlin?

Lisa Badum © Foto: Roland Huber


Ich war in Forchheim und Bamberg. Es ist für mich Ehrensache, dass ich an so einem Tag mit den Leuten zusammen bin, die sich vor Ort im Wahlkampf so engagiert haben. Im Vorhinein hat sich ja abgezeichnet, dass die Grünen ganz gut abschneiden werden. Dass es am Ende bundesweit über 20 Prozent werden, damit habe ich aber nicht gerechnet. Das schlägt ein neues Kapitel auf.

Und über diesem steht Klimaschutz?

Absolut, denn das war das wahlentscheidende Thema. Und das freut mich doppelt, denn ich bin ja die klimaschutzpolitische Sprecherin unserer Fraktion im Bundestag und hoffe, dass nun deutlich mehr Bewegung in die Politik kommt. Ich bin in der Vergangenheit immer wieder unterwegs gewesen, um überparteilich etwas zu erreichen in Sachen Klimaschutz. Es war aber leider extrem schwierig, weil in den größeren Parteien starke Bremser sitzen. Ich hoffe, dass sich nun Leute nach vorne wagen, die sich bislang nicht getraut haben, gegen die Linie ihrer Partei zu sprechen. Ich hoffe auch, dass wir den Druck auf die Bundespolitik erhöhen können und vor der Sommerpause noch etwas erreichen.

 

Was steht dabei inhaltlich an oberster Stelle für Sie?

Das sind drei Themen: Der Kohleausstieg, ein CO2-Preis und ein Klimaschutzgesetz. Ich sehe die Europawahl hier als riesige Chance, gerade was eine CO2-Steuer angeht. Denn da ist plötzlich Bewegung drin, da ist es nun möglich, eine Allianz der willigen Länder zu schmieden und damit das Thema voran zu bringen. Das hätte ich vor der Wahl nicht erwartet.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim