22°

Dienstag, 15.10.2019

|

Fränkische Schweiz: Eine Krone für den Tourismus

Brennerei Peterhof aus Ortspitz und Aktiv Reisen aus Muggendorf können sich freuen - 09.06.2019 17:00 Uhr

Anni Reichold aus Ortspitz (4.v.li.) hat mit ihrer Erlebnisbrennerei Peterhof den ersten Preis in der Kategorie Innovation abgeräumt. © Sparkasse Forchheim/Krempe


Mit einem mehrseitigen Fragebogen zu den Bereichen Vorbildfunktion, Nachhaltigkeit, langfristige Wirkung, Vernetzung, Ökologie und Umsetzbarkeit konnten sich gewerbliche Tourismusbetriebe Ende letzten Jahres bewerben. Fünf haben dies in der Kategorie Innovation und 13 in der Kategorie Leuchtturm getan.

In zwei Jury-Sitzungen mit Vertretern der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken, der Regierung von Oberfranken, der Genussregion Oberfranken, der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz, der Cima GmbH, der Sparkasse Forchheim und des Landkreises Forchheim wurden die eingereichten Beiträge bewertet und schließlich Ende Mai die beiden Gewinner ermittelt.

Auch die Dampfbahn Fränkische Schweiz, die hier gerade an der Neideck vorbeituckert, darf sich in punkto Tourismus ein Krönchen aufsetzen: Die Veranwortlichen waren in der Kategorie „Leuchtturm“ siegreich. © Florian Fraaß


In einer Laudatio würdigte Ewald Maier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Forchheim, den Gewinner der Kategorie Innovation, die Erlebnisbrennerei Peterhof aus Ortspitz, und übergab Familie Reichold neben einer Skulptur auch einen Scheck für die Umsetzung der Idee in Höhe von 5000 Euro.

Landrat Hermann Ulm (CSU) übergab als Vorsitzender des Gebietsausschusses Fränkische Schweiz den ersten Preis der Kategorie Leuchtturm an die Firma Aktiv Reisen aus Muggendorf. Er würdigte das Unternehmen von Martin Maier, das seit 20 Jahren den Outdoor-Erlebnisbereich in der Fränkischen Schweiz in verschieden Sparten ausgebaut hat.

Bilderstrecke zum Thema

Atemberaubende Schönheiten: Die Fränkische Schweiz von oben

Aus bis zu 2.500 Metern Höhe blickte Tom Schneider, Fotograf aus Ebermannstadt, bei einer Fahrt mit einem Heißluftballon auf Dörfer, Natur und wunderschöne Ecken der Fränkischen Schweiz und des Landkreises Forchheim.


Die beiden Gewinnerskulpturen stammen vom Forchheimer Künstler Reiner Schütz, der auf die Regionalität der verwendeten Materialien Wert gelegt hat. Wichtig war ihm bei der Umsetzung die Wertschätzung für die touristischen Betriebe der Region.

Bilderstrecke zum Thema

Bier, Führungen und Schiffsreisende: 12 Fakten zum Tourismus in Forchheim

Aus welchen Ländern kommen Touristen nach Forchheim? Wie viele Übernachtungen und Tagestouristen verzeichnet die Stadt? Und was wird am häufigsten in der Königsstadt besucht? Wir haben Fakten gesammelt.


Alle weiteren Betriebe erhielten eine Urkunde.

In der Kategorie Innovation wurden ausgezeichnet:

Confiserie Pieger aus Schlaifhausen

privates Heimatmuseum "Wongerschstodl" aus Bieberbach

ARIVO Hotel aus Forchheim

Brauerei Nikl aus Pretzfeld

In der Kategorie Leuchtturm wurden ausgezeichnet:

Brennerei-Gasthaus Sponsel aus Kirchehrenbach

Fünf-Seidla-Steig-GbR

Tag der offenen Brennereien und Brauereien – Rund ums Walberla

Akzent Hotel Goldner Stern & Sternla aus Muggendorf

Dampfbahn Fränkische Schweiz e.V. aus Ebermannstadt

GenussHof Pingold aus Lilling

Familienbad EbserMare

Familienhotel Friedrichshof GmbH aus Hundsdorf

Landgasthof Zehner aus Drosendorf

Terrassencafe und Brennerei Geist-Reich aus Weingarts

Kath. Landvolkshochschule Feuerstein aus Ebermannstadt

Skulpturengarten und Atelier aus Hundshaupten

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim, Gößweinstein, Ortspitz