Kirchehrenbacher Jugendfeuerwehr sammelt für Arme

12.12.2016, 07:00 Uhr
Die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Kirchehrenbach haben für arme Familien in Osteuropa gesammelt.

Die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Kirchehrenbach haben für arme Familien in Osteuropa gesammelt. © Müller

Insgesamt wurden 49 Päckchen für arme Familien in Osteuropa — gefüllt mit Zahnbürsten, Nudeln, Zucker und vielen anderen Dingen des täglichen Gebrauchs — abgegeben. Die Zahl ist damit leicht gesunken (2015: 63).

Wieder angeboten wurde auch der spezielle Pack-Service: Gegen Geldspenden stellten die Jugendlichen die Pakete nach der Liste der Johanniter zusammen. Das ergab 25 Pakete.

Gekauft wurden alle „Zutaten“ in den örtlichen Geschäften. Aus seiner eigenen Kasse hat der Feuerwehrnachwuchs vier Pakete gefüllt.

Am 14. Januar sind die 15 Jugendlichen wieder aktiv: bei der Christbaum-Sammelaktion.

Keine Kommentare