28°

Samstag, 24.08.2019

|

Kontrollverlust in Linkskurve: Biker stirbt in Oberfranken

Polizei spricht von einem "Fahrfehler" - Mitfahrer erleidet einen Schock - 21.06.2019 15:34 Uhr

Hier verlor der 27 Jahre alte Mann die Kontrolle über sein Motorrad. © News5/Merzbach


In einer Linkskurve verlor der 27-Jährige, der wohl aus Frankfurt am Main stammt, die Kontrolle über seine Honda-Maschine. Auf einer Staatsstraße war er von Oberfellendorf nach Gössmannsberg unterwegs, prallte dann aber gegen ein Verkehrsschild. Die Polizei spricht von einem "Fahrfehler", der dem Mann zum Verhängnis wurde. 

Schwerstverletzt blieb der Biker nach einigen Metern in einem Feld liegen. Zwei Autofahrer leisteten Erste Hilfe und alarmierten sofort Rettungskräfte. Ein Notarzt, teilt das Präsidium Oberfranken mit, habe sofort mit Reanimationsmaßnahmen begonnen. Dennoch erlag der 27-Jährige seinen Verletzungen noch am Unfallort. 

Bilderstrecke zum Thema

Tödlicher Verkehrsunfall: Motorradfahrer stirbt bei Wiesenttal

Am Freitagnachmittag kam ein Motorradfahrer in der Nähe von Oberfellendorf im Landkreis Forchheim ums Leben. Der 27-Jährige stürzte wohl alleinbeteiligt in einer Kurve. Er starb noch am Unfallort. Die Staatsstraße blieb für Stunden gesperrt.


Der Mann war in Begleitung eines Freundes aus Hessen unterwegs, der mit ihm fuhr. Er erlitt einen Schock und musste ärztlich betreut werden. Die Staatsanwaltschaft Bamberg, die die Ermittlungen leitet, berief einen Gutachter an die Unfallstelle - er soll den Hergang rekonstruieren. Die Staatsstraße blieb für Stunden gesperrt. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Wiesenttal, Seelig