-3°

Samstag, 25.01.2020

|

Neunkirchener Theatergruppe bot amüsante "Geburtstagsüberraschung"

Begeistertes Publikum gibt Szenenapplaus - Noch vier Vorstellungen - 09.01.2020 07:00 Uhr

Man nehme: Einen 50. Geburtstag, garniere das Ganze mit einer tyrannischen Ehefrau, einem ulkigen Nachbarn und einer nervigen Schwiegermutter: Fertig ist „Die Geburtstagsüberraschung“, die das Publikum zum Lachen brachte. © Foto: Karl Heinz Wirth


Die Geschichte dreht sich um einen 50. Geburtstag und um die Liebe. Wenn ein aufgeregtes Geburtstagskind, eine tyrannische Ehefrau, ein ulkiger Nachbar, zwei nervige Schwiegermütter, eine eifersüchtige Schwester und Tochter nebst Freund auf der Bühne stehen, dann ist Theaterspaß garantiert, wobei die Theatergruppe der Kolpingfamilie mit so viel Spielfreude vorgeht, dass sich der Theaterabend unbedingt lohnt. Auch in diesem Jahr war das Publikum restlos vom Stück von Walter G. Pfaus begeistert, die Zuschauer spendeten Szenenapplaus und lachten hellauf über den Spaß.

Zum großen Vergnügen des Publikums gibt es in allen drei Akten reichlich Grund zum Lachen. Dabei zeigen die Schauspieler, wie gut sie eingespielt sind, und dass alle Akteure ihre Fans haben, die sie dank der witzigen Dialoge schnell um den Finger wickeln können.

Und darum geht es: Arno Purzel (Roland Schmitt) möchte seinen 50. Geburtstag mit Gattin Anita (Barbara Preiser) in Teneriffa feiern ohne Trubel und Familie. Kurz vor dem Abflug kündigt sich Tochter Michelle (Laura Grau) an, um ihren Freund Beba (Johannes Ruppert) vorzustellen, der für sie endlich der Richtige ist. Das junge Paar zählt nicht zu den einzigen Gratulanten. Nachbar Gustav Gans (Christoph Werwein) spielt eine wichtige Rolle und als Arnos Mutter Johanna Purzel (Anja Mehl) und Anitas Mutter Irma Drach (Viola Schweig) sowie Anitas jüngere Schwester Fanny Hoppe (Christiane Riller) auftauchen, ist für Arno der Flug nach Teneriffa gelaufen. Die Purzels bleiben zu Hause.

Begeistert beginnt Anitas Mutter mit den Vorbereitungen für das Lieblingsessen für Schwiegersohn Arno. Nachbar "Babsy" zeigt sich vom Verlauf der Geburtstagsfeier äußerst zufrieden und überhaupt nicht überrascht, denn er hatte die Finger im Spiel.

Für ihr Werk gab es tosenden Applaus für alle Akteure auf der Bühne. Das Stück enthielt so viel Wortwitz und Situationskomik, um allen Zuschauern in bester Erinnerung zu bleiben. Hier wurde jede Szene zum Lacherfolg und über jede mimische Großtat konnte man sich freuen, zeigte es doch alte Bekannte von einer völlig ungewohnten Seite. Das war beste Theaterunterhaltung!

Es zeigte sich, dass die Rollen von Regisseur Erich Werwein mit viel Gespür optimal besetzt waren. Dem Publikum wurden heitere Stunden beschert und die Akteure bekamen für ihre Leistungen mit Szenenapplaus und heftigem Schlussbeifall im wahrsten Sinn des Wortes, was sie verdient hatten. Roland Schmitt brillierte als Vater und Barbara Preiser als Ehefrau. Perfekt außerdem Christiane Riller, Christoph Werwein, Andreas Werwein, Laura Grau und Anja Mehl.

IWeitere Aufführungen sind Freitag, 10., bis Sonntag, 12., und 17. und 18. Januar.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neunkirchen