TSV Neunkirchen macht Spende für guten Zweck möglich

3.5.2021, 09:26 Uhr
Katharina Haas bei der Spendenübergabe.

Katharina Haas bei der Spendenübergabe. © TSV Neunkirchen

Seit August 2020 arbeitet Katharina Haas im Bundesfreiwilligendienst beim TSV Neunkirchen am Brand. Sie unterstützt seit Schuljahresbeginn die Lehrkräfte der Grundschulen Neunkirchen und die Mitarbeiter in der Offenen Ganztagsschule. Nachmittags ist sie im Sportverein in verschiedenen Kinder- und Jugendsportstunden eingesetzt und betreut gemeinsam mit den Trainern die sportbegeisterten Kinder.

Teil des Bundesfreiwilligendienstes ist außerdem die selbstständige Planung und Durchführung eines Projektes,das frei wählbar ist. Katharina Haas hat sich für die Organisation eines Spendenlaufs zugunsten des Vereins Hilfe für Anja entschieden, dessen Ziel die Bekämpfung von Tumorerkrankungen ist. Der Verein führt seit 20 Jahren regelmäßig Typisierungsaktionen durch. Aufgrund der anhaltenden Corona-Lage ist die Suche nach potenziellen Stammzellspendern schwieriger geworden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, ein Typisierungsset online anzufordern und sich registrieren lassen.

So viele Kilometer wie möglich sammeln

Nach arbeitsintensiver Planung und Sponsorensuche war am 1. März der Startschuss für den Benefizlauf. Jeder, der mitmachen wollte, hatte bis zum 14. März Zeit, möglichst viele Kilometer zu sammeln. Die Mitglieder gingen mit Familie und Freunden fleißig joggen, walken oder auch wandern. Die gelaufenen Kilometer wurden anschließend übermittelt. "Wir konnten eine sagenhafte Laufleistung von ca. 1500 km verbuchen", teilt der TSV mit.

Genauso beeindruckend sei laut Verein die Spendenbereitschaft gewesen: Pro Kilometer wurden etwa 75 Cent gespendet, so dass insgesamt eine Spendensumme von 1111 Euro erzielt werden konnte. Davon können ungefähr 30 Typisierungssets finanziert werden. Der Verein dankt allen Teilnehmern.

"Dass wir trotz Corona so viele Mitglieder zum Mitmachen motivieren konnten, zeigt uns die große Verbundenheit zum TSV Neunkirchen am Brand auf und auch die Bereitschaft, andere zu unterstützen. Wir sind ganz begeistert über den großen Zuspruch, den wir hier erfahren haben."

Keine Kommentare