Dienstag, 18.02.2020

|

Weltrekord beim internationalen Rednerwettstreit: Melanie Ebert aus Willersdorf ausgezeichnet

Willersdorferin hat mit einer knackigen Rede und einem Maulkorb überzeugt - 03.02.2020 19:29 Uhr

Melanie Ebert aus Willersdorf im Landkreis Forchheim hält den Excellence Award, überreicht von Hermann Scherer, in den Händen. © Dominik Pfau


Melanie Ebert © Foto: Annika Falk-Claussen


Frau Ebert, wie kamen Sie zu der Veranstaltung?

Ich habe mich beworben und bin glücklicherweise ausgewählt worden. Alle Teilnehmer waren professionelle Speaker oder auf dem Weg dahin. Es war sehr aufregend und sehr viel Adrenalin im Spiel. Denn der Speaker Slam wurde live aufgezeichnet und wird im Fernsehen ausgestrahlt. Jeder hatte nur vier Minuten, um knallhart abzuliefern und mit der eigenen Geschichte das Publikum zu fesseln. Nach vier Minuten wurde das Mikrofon ausgeschaltet.

Wann waren Sie dran?

Bilderstrecke zum Thema

Charity-Shooting im Tierheim Forchheim: Knipsen für den guten Zweck

Germany's next Wuff-Model? Das Tierheim Forchheim ließ am vergangenen Sonntag die Hunde los - und zwar vor die Linse. Gegen eine kleine Spende gab es Fotos entweder als Abzüge oder in digitaler Form zu erstehen. Der Erlös ging dabei komplett an das Tierheim.


Jeder musste eine Nummer ziehen und ich war mit dem 64. Platz sehr spät dran, da musste ich das Publikum noch mehr begeistern. Ich habe mir einige Redner angehört und überlegt, ob ich meine Nummer ändern soll. Ich habe aber dann doch von meinem persönlichen und beruflichen Lebensweg erzählt. Wie ich dahin gekommen bin, wo ich heute bin. Habe von persönlichen Schicksalsschlägen berichtet, das hat die Zuhörer sichtlich bewegt.

Ihr Thema war "Ist die Führung auf den Hund gekommen?". Als Coach für Führungskräfte haben Sie sonst ihre vierbeinigen Co-Trainer Mira und Maggy dabei.

Dieses Mal nicht. Dafür bin ich mit Maulkorb auf die Bühne, was die Leute erstaunt hat. Ich habe sie aufgefordert, den Maulkorb abzunehmen und wieder miteinander zu sprechen. Ich habe bildlich gezeigt, wie Führungskräfte ihre Mitarbeiter teilweise wie an einer unsichtbaren Leine hinter sich herziehen, ohne sie zu erreichen. Und ich habe erzählt, wie meine Coachings aussehen. Sie haben das Ziel, dass die Menschen vom Dompteur zum Animateur ihres Lebens werden.

Die Reden werden am 14. Februar, 23.15 Uhr, beim Sender Hamburg 1 gezeigt.

Bilderstrecke zum Thema

Tierheim Forchheim: Wir suchen ein Zuhause

Sie alle sind auf der Suche nach einer neuen Heimat: Viele Fund- und Abgabetiere warten im Tierheim Forchheim auf ein neues Frauchen oder Herrchen. Weitere Infos unter www.tierheim-forchheim.de oder telefonisch (09191) 66368.


ANNIKA FALK-CLAUSSEN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Willersdorf