Sonntag, 15.12.2019

|

Wildpark Hundshaupten hat jetzt zwei süße Elch-Babys

Vor zwei Wochen kamen die Zwillinge im Wildpark auf die Welt - 06.06.2019 14:59 Uhr

Erst zwei Wochen alt: Die beiden neue Elch-Zwillinge im Wildpark Hundshaupten. © Wildpark Hundshaupten/Landratsamt Forchheim


Forchheims Landrat Hermann Ulm freut sich besonders über den Nachwuchs - er ist schließlich der Pate vom Elchpapa. Der Wildpark Hundshaupten hält seit 2003 Elchwild und dies so erfolgreich, dass es bis jetzt in jedem Jahr Nachwuchs gegeben hat.

Bilderstrecke zum Thema

Tierisches Vergnügen: Ausflug in den Wildpark Hundshaupten

Da wo sich Luchs, Hängebauchschwein, Zwergziege und Co. guten Tag sagen: Der Wildpark Hundshaupten bei Egloffstein in der Fränkischen Schweiz ist immer einen Ausflug wert.


Das ist keineswegs selbstverständlich, da die Elchhaltung als sehr schwierig gilt. Elche sind sehr wählerisch und anspruchsvoll bei ihrer Futterauswahl. Wie viele andere Huftiere sind sie zwar pflanzenfressende Wiederkäuer, doch ihre speziellen Nahrungsansprüche und ihre Empfindlichkeit gegen Ernährungsstörungen, Darmparasiten und andere Erkrankungen, machen sie zu schwierigen Pfleglingen.

Mehr als 40 heimische und seltene Tierarten leben in der abwechslungsreichen, weitläufigen Parklandschaft in Mitten der Fränkischen Schweiz.

Wer die Elchzwillinge sehen will, kann den Wildpark Hundshaupten täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr besuchen.

Bilderstrecke zum Thema

Tierische Entdeckungen im Landkreis Forchheim

Biber, Eichhörnchen, Käfer, seltene und nicht so seltene Vögel - wir sammeln die schönsten, lustigsten und originellsten Tierbilder aus Stadt und Landkreis.


 

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hundshaupten