-2°

Samstag, 28.11.2020

|

zum Thema

Wohnmobil-Stellplätze: Kunreuth will vom Boom in der Fränkischen profitieren

Auch die Geschäfte könnten von Wohnmobil-Touristen profitieren, so der Bürgermeister - 06.11.2020 08:54 Uhr

Besonders während Ferien waren die Campingplätze in der Fränkischen Schweiz zuletzt immer wieder gut besucht, hier an der Bärenschlucht in Weidmanngesees.

08.06.2020 © Eduard Weigert


Wohnmobilstellplätze sind sehr begehrt. Das erfuhr Zweiter Bürgermeister Edwin Rank (CSU) bei einem Workshop der Ile und fand die Möglichkeit, solche Stellplätze auszuweisen, auch für Kunreuth und seine Ortsteile interessant. Nicht nur, dass viele Leute auch im Seniorenalter mit ihrem Wohnmobil unterwegs sind und Stellplätze nutzen oder das Wochenende in ihren Wohnmobilen verbringen – auch die Geschäfte könnten von den Wohnmobiltouristen profitieren, so Bürgermeister Rank.

Bilderstrecke zum Thema

Das sind die Campingplätze im Kreis Forchheim und der Fränkischen Schweiz

Ob mit dem Wohnmobil oder im Zelt: Campingplätze gibt es Dutzende im Landkreis Forchheim und in der Fränkischen Schweiz. Hier finden Sie eine kleine Auswahl. Obacht: Im Zuge von Corona sind reine Zeltlager derzeit noch gesperrt, auch das reine Zelten auf Campingplätzen ist momentan nicht erlaubt. Haben wir einen Campingplatz vergessen? Dann mailen Sie uns (am besten mit Bild des Campingplatzes) an: redaktion-forchheim@pressenetz.de.


"Ich finde es nicht uninteressant, wenn die Gemeinde das irgendwie realisieren könnte", sagte er bei der jüngsten Gemeinderatssitzung und erhielt für diesen Vorschlag durchaus Zustimmung von den Ratskollegen. "Was man für Fremde tut, tut man auch für die Gemeinde", betonte Georg Hötzelein (CSU) und erinnerte zudem an Wanderparkplätze und das Aufstellen von Tisch und Bänken, um Besuchern eine Möglichkeit zum Rasten zu geben.

Im Durchschnitt blieben die Wohnmobilnutzer drei Tage und ziehen dann weiter, erklärte der Bürgermeister. "Man kann aber den Standort nutzen, um die nähere Umgebung zu erkunden", betonte Strian, der sich bereits geeignete Standorte für die Stellplätze überlegt hatte. Wenn das Thema spruchreif ist, wird sich der Gemeinderat intensiver damit beschäftigen.

malb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kunreuth