17°

Dienstag, 25.06.2019

|

6,5 Millionen für die Veste Cadolzburg

Im Herbst ist der weitere Ausbau geplant - 12.07.2013 09:00 Uhr

Der weitere Ausbau der Cadolzburg wurde jetzt genehmigt. © Archiv


War bisher stets von fünf Millionen Euro die Rede gewesen, so habe der Ausschuss auf Basis aktueller Kostenschätzungen der bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung 6,5 Millionen Euro bewilligt, teilte Herold mit. „Jetzt sind wir da, wo wir hinwollten: Es kommt wieder Leben in die Burg.“ Die zeitliche Nähe zu den Landtagswahlen im September, so Herold, sei für den Bewilligungszeitpunkt nicht von Belang.

Letztmals intensiver gebaut wurde in der Veste 2006 und 2007. Parterre und erstes Obergeschoss des Alten Schlosses wurden damals saniert. Doch für eine sinnvolle Nutzung fehlt es an weiteren Räumen. Nun soll das mit viel Beton rekonstruierte Gebäude, das von außen bereits eine Postkartenansicht bietet, bis unters Dach ausgebaut werden – inklusive museumstechnischer Infrastruktur, einem dem „Museums- und Veranstaltungsbetrieb“ angemessenen Brandschutz und barrierefreien Zugängen.

Rekonstruiert wird das zweite Obergeschoss mit den Prunksälen, die Holzsäule, die seit 21 Jahren in der Fürstenkapelle vor sich hin dämmert, soll den Eichensäulensaal tragen. Auch der Erkersaal soll vollendet werden. Im dritten Obergeschoss entstehen Museumsräume, unter dem Dach im vierten Stock werde Platz für Depot-, Lager- und Technikräume geschaffen.

Infopoint und Serviceeinrichtungen für Besucher sind in der Vorburg geplant. Herold zufolge erarbeitet die Schlösser- und Seenverwaltung im Moment die Ausführungsplanung, die Ausschreibung beginne in Kürze. Noch im Herbst sind die ersten Baumaßnahmen vorgesehen. 

Sabine Dietz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Cadolzburg