Mittwoch, 13.11.2019

|

Abriss fürs "Flair": Ein Stück City-Center verschwindet

An der Hallstraße soll das neue Einkaufszentrum einen auffälligen Eingang bekommen - 29.08.2019 06:00 Uhr

Früher fand man an dieser Stelle die C & A-Filiale: Das City-Center verliert hier, wo Hall- und Alexanderstraße zusammentreffen, nicht nur den alten Eingangsbereich, sondern die ganze Ecke. Die Gebäudefront zur Alexanderstraße hin wird nach der Michaelis-Kirchweih abgerissen. © Foto: Roland Huber


Er hat schon ordentlich was weggerissen vom alten City-Center: Vor wenigen Tagen hat der Abbruchbagger an der Hallstraße losgelegt. Stück für Stück verschwindet die ehemalige C & A-Filiale – auf einer Fläche, die etwa 40 mal 40 Meter groß ist, wie Matthias Kerl, Technischer Leiter der P & P-Gruppe, sagt.

Die Ecke des historischen Hauses – hier konnte man viele Jahre lang die Filiale und damit das Center betreten – steht noch. Doch bis zum 20. September, kurz vor der Michaelis-Kirchweih, wird sie ebenfalls weg sein. Nach der Kärwa-Pause kommt die Fassade in der Alexanderstraße dran. Und schon im November soll damit begonnen werden, die Lücke wieder zu füllen: mit einem neuen Eckgebäude, das dem künftigen "Flair" einen auffälligeren Eingang beschert.

Dessen Gestaltung hat der Investor P & P noch einmal überarbeitet. Als zu wuchtig, zu dominant empfanden die Verantwortlichen im Fürther Baureferat und der städtische Baukunstbeirat den ursprünglich geplanten Zugang. Jetzt habe P&P einen Entwurf vorgelegt, "den wir so genehmigen können", sagt Baureferentin Christine Lippert.

Der Eingang sei weiter reduziert worden, "er fügt sich besser ins Stadtbild ein". Sicher, sagt Lippert, die Öffnung sei immer noch größer, als man das aus dem Stadtbild gewohnt sei; aus "reiner Denkmalschutzsicht" sei das schon schwierig. Aber Fürth habe an dieser Stelle nun mal ein großes Einkaufszentrum. Und das, so die Überzeugung des Investors, müsse von außen erkennbar sein, damit sich hier Kundschaft einfindet.

So soll der Neubau an der Ecke Hall-/Alexanderstraße aussehen. Der Eingang soll auffälliger sein als früher. © Illustration: Chapman Taylor


Matthias Kerl, der Technische Leiter, weiß: "Der Neubau wird das Eck prägen." Man sei zu einem "sehr guten Entwurf" gekommen, auch die Dachgestaltung sei besser aufs Umfeld abgestimmt worden. Haus und Dach werden übrigens aus Naturstein sein – "das wird etwas Besonderes".

Mit den Arbeiten liege man im Plan, so Kerl, auch in der Fußgängerzone, wo das komplette, nicht denkmalgeschützte Haus mit der Adresse Schwabacher Straße 5 bereits niedergerissen wurde. Es soll ebenfalls einem neuen Portal Platz machen. Gerade wird hier an der Bodenplatte gearbeitet, der Rohbau soll bis Jahresende fertig sein.

Neue Mieter sollen bekanntgegeben werden

"Spätestens zur Grundsteinlegung" am 16. September werde man auch weitere Mieter bekanntgeben, sagt Zulfukar Tosun, bei P & P für die Vermietung des "Flair" zuständig, auf FN-Nachfrage. Es gehe hier – "entgegen dem Trend" – sehr gut voran, versichert er, "wir machen wöchentlich Verträge".

Bilderstrecke zum Thema

Neue Einkaufswelt: Fürther City-Center wird zum "Flair"

Das City-Center ist Geschichte. Mit dem neuen Shopping-Zentrum "Flair" erhält die Kleeblattstadt eine moderne Einkaufswelt, die "konsumig-hip" wirken soll. Wir haben uns auf der Großbaustelle umgesehen.


Im Baureferat macht man sich derweil Gedanken über die künftige Gestaltung der Hallstraße. Lippert wünscht sich ein möglichst einheitliches Bild, von der Neuen Mitte bis zum Stadttheater und zum Platz vor dem Amtsgericht, der gerade umgebaut wird.

Claudia Ziob

15

15 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth