11°

Samstag, 19.10.2019

|

Artenvielfalt: Volksbegehren nimmt Fahrt auf

Fürther Unterstützer planen Aktionen Fahrt zur Demo nach Berlin - 09.01.2019 20:30 Uhr

Vor allem Bienen sind vom Aussterben bedroht oder sogar bereits verschwunden. © Fredrik von Erichsen/dpa


Um die Organisation von Infoständen, Plakatieraktionen und sogenannten Rathauslotsen geht es neben dem Sammeln von Spenden und Gewinnen prominenter Fürsprecher bei einem offenen Helfertreffen am  Donnerstag, 10. Januar, um 18.30 Uhr im Fürther Welthaus (Gustavstraße 31). Ebenfalls ab 10. Januar kann man im Fürther Wahlamt (Ämtergebäude Süd, Schwabacher Straße 170, 1. Stock) Einblick ins elektronische Wählerverzeichnis nehmen. Es gibt neu Zugezogenen Auskunft darüber, ob sie in der Liste geführt werden.

Für das Volksbegehren kann man dann vom 31. Januar bis 13. Februar votieren: Landkreisbürger in den Rathäusern an ihren Wohnorten, Stadtbewohner im Ämtergebäude Süd, in der neuen Bürgeramtsstelle im Rathaus und in der Stadelner Amtsstelle Nord. Den Personalausweis sollte man mitnehmen. Eine Briefwahl gibt es nicht. Vor den Wahllokalen werden Unterstützer Passanten auf die Möglichkeit zum Eintragen in die Unterschriftenlisten aufmerksam machen.

Damit, so der Kreisvorsitzende des Bundes Naturschutz (BN), Reinhard Scheuerlein, sollen Hemmschwellen abgebaut werden, aufs Amt zu gehen. Knapp 100 000 Menschen haben dem von der ÖDP, den Grünen, dem Landesbund für Vogelschutz und BN getragenen Volksbegehren bereits zur Zulassung verholfen. Damit es Erfolg hat, müssen sich nun zehn Prozent der Wahlberechtigten, rund eine Million Menschen, in die Listen eintragen.

Zur Einstimmung organisiert der BN am 19. Januar eine Busfahrt von Nürnberg zur Demonstration anlässlich des Treffens der EU-Agrarminister in Berlin. Ein Fürther Zugkontingent ist bereits ausgebucht. Anmeldung zur Busfahrt unter landwirtschaft-wald@bund-naturschutz.de und Tel. (0911) 81 87 821.

Volker Dittmar

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth