11°

Montag, 21.10.2019

|

Für Patienten in Not: Neue Anlaufstelle in Fürth

Wer am Wochenende einen Arzt braucht, kommt in die Bereitschaftspraxis - 26.01.2019 16:00 Uhr

Schilder weisen Patienten im Klinikum den Weg zur Bereitschaftspraxis, die sich oberhalb der Strahlentherapie befindet. © Hans-Joachim Winckler


Mühsame Recherchen, welcher Arzt gerade Dienst hat und wo sich dessen Praxis befindet, können dadurch entfallen, teilen die KVB und das Klinikum in einer gemeinsamen Erklärung mit. Die Eröffnung der Praxis sei Teil einer umfassenden Reform des Bereitschaftsdienstes in Bayern.

Ohne Voranmeldung

Landesweit gibt es derzeit laut KVB 108 der zentral gelegenen Bereitschaftspraxen, die ohne Voranmeldung aufgesucht werden können. Ziel sei es, in ganz Bayern flächendeckend eine ambulante medizinische Akutversorgung auch an Wochenenden und Feiertagen zu gewährleisten. Sie dient in erster Linie dazu, den Patienten so weit zu versorgen, dass er am nächsten Morgen oder zu Beginn der neuen Woche die reguläre Sprechstunde seines Arztes aufsuchen kann.

Zugleich soll durch die neue Struktur die Dienstbelastung möglichst gleichmäßig unter den Haus- und Fachärzten verteilt werden. Im Freistaat sind rund 21 000 Vertragsärztinnen und -ärzte zum Bereitschaftsdienst verpflichtet. Dank des neuen Angebots würden auch die Notaufnahmen der Krankenhäuser von leichteren Fällen entlastet, heißt es. Deshalb begrüßt auch das Fürther Klinikum die Einrichtung: Dadurch entstehe "eine auch von uns gewünschte Erweiterung der ambulanten Notfallversorgung", so Klinikvorstand Peter Krappmann.

Bilderstrecke zum Thema

Fürths dunkle Seiten: Der Grüner-Keller unterm Klinikum

Einst diente er als kühle Lagerstätte für Bier, im Weltkrieg dann als Luftschutzkeller. Der Grüner-Keller unter dem Klinikum hat eine bewegte Geschichte.


Die Bereitschaftspraxis ist im sogenannten Gesundheitszentrum des Klinikums, oberhalb der Strahlentherapie, zu finden. Zur Praxis gelangt man über den Haupteingang des Klinikums oder über einen seitlichen Zugang rechts davon.

Von der ambulanten Versorgung in der Bereitschaftspraxis  zu unterscheiden ist jener Bereitschaftsdienst, der mit seinen Notärzten im Fall von lebensbedrohlichen Erkrankungen anrückt. Er ist rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 112 zu erreichen.

Die Fürther Bereitschaftspraxis hat Montag, Dienstag und Donnerstag von 18 bis 21 Uhr, Mittwoch und Freitag von 17 bis 21 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Informationen zu Öffnungszeiten und Anfahrtsbeschreibungen aller Bereitschaftspraxen in Bayern gibt es unter www.bereitschaftsdienst-bayern.de und unter der Rufnummer 11 61 17.

fn

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth