24°

Freitag, 19.07.2019

|

Gasflasche verursacht Stichflamme auf Fürther Weihnachtsmarkt

Budenbesitzer und Gäste kamen mit dem Schrecken davon - 16.12.2013 20:52 Uhr

Die Feuerwehr ließ sicherheitshalber das Gas aus der Flasche. © ToMa


In der Bude auf dem Fürther Weihnachtsmarkt werden Holzfiguren verkauft. Der Besitzer wollte der Kälte mit einem Heizstrahler trotzen, den er mit einer Propangasflasche betrieb.

Diese Gasflasche verursachte am Montag gegen 19 Uhr eine Stichflamme, die der Budenbesitzer allerdings schnell selbstständig löschen konnte. Die Feuerwehr hat er zur Sicherheit dennoch gerufen. Diese brachte die Gasflasche aus der Bude und ließ sie mit genügend Sicherheitsabstand ausgasen.

Weder ist jemand verletzt worden, noch ist finanzieller Schaden entstanden. Budenbesitzer und Weihnachtsmarktgäste sind mit dem Schrecken davongekommen.

Bilderstrecke zum Thema

Fürth: Gasflasche verursacht Stichflamme auf dem Weihnachtsmarkt

Der Budenbesitzer wollte seinen Stand mit einem Heizstrahler wärmen. Der wurde mit einer Propangasflasche betrieben, die am Montagabend eine Stichflamme verursacht hat. Der Standbetreiber konnte das Feuer löschen. Die Feuerwehr ließ die Gasflasche anschließend sicherheitshalber ausgasen. Verletzt wurde niemand.


  

am

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth