Würste und Gebäck

Rangliste: Diese Fürther Metzgereien und Cafés gehören zu den Besten in ganz Deutschland

Julia Ruhnau

Fürther Nachrichten

E-Mail zur Autorenseite

22.1.2023, 18:35 Uhr
In der Metzgerei Kallert in Puschendorf werden feine Fleisch- und Wurstwaren hergestellt – so fein, dass sie zu den Besten in Deutschland zählen.

© Foto: Thomas Scherer In der Metzgerei Kallert in Puschendorf werden feine Fleisch- und Wurstwaren hergestellt – so fein, dass sie zu den Besten in Deutschland zählen.

Leberwurst mit Apfelstückchen, Trüffeltorte, cremige Mettwurst und luftige Himbeerrolle – in und um Fürth gibt es mehrere Cafés, Röstereien und Metzgereien, die herausragende Köstlichkeiten herstellen. Das findet zumindest das Branchenmagazin "Der Feinschmecker", das einige Betriebe aus der Region zu den 500 besten in Deutschland zählt.

Drei Cafés und vier Metzgereien ausgezeichnet

Unter den ausgewählten Läden sind drei Cafés, zwei Röstereien und vier Metzgereien aus Stadt und Landkreis. Letztere wurden ganz frisch gekürt, erst im Dezember wurden die Ergebnisse veröffentlicht. "Wir sind da tatsächlich schon mehrere Male ausgezeichnet worden", sagt Maximilian Ammon von der gleichnamigen Metzgerei in Burgfarrnbach. "Beim ersten Mal freut man sich, aber wenn das öfter passiert, ist das schon toll." Für die Auswahl werden die Kandidaten von Redakteuren und freien Testern besucht, erklärt Deborah Middelhoff, Chefredakteurin von "Der Feinschmecker" auf FN-Nachfrage.

In die Auswahl kommen dabei nicht nur Betriebe, die bereits ausgezeichnet wurden, sondern auch solche, die Leser oder Tester vorgeschlagen haben. Dann wird das Angebot auf Herz und Nieren geprüft. "Qualität, Frische, Manufakturprodukte und gute Servicequalität sind die Hauptkriterien", sagt Middelhoff. Kersten Wetenkamp betreut die Rankings. Etwa acht bis neun Monate dauere es, bis ein neues fertig sei. Die Datenbank mit den Kandidaten pflege man Jahr für Jahr und arbeite dafür auch stark mit den Mitarbeitern vor Ort zusammen, sagt er. Die einzelnen Betriebe bekommen dann, wenn sie in Frage kommen, einen Fragebogen zugeschickt. Danach wird eine Vorauswahl getroffen und die Tester gehen ans Werk. Neben klassischen Produkten - beim Metzger etwa Kochschinken oder Salami - werden auch Spezialitäten unter die Lupe genommen. Und das immer anonym.

Hans Pölloth kann das bestätigen. Seine Frau ist Inhaberin der "Süßen Freiheit" in Fürth. Das Café landete bereits zum dritten Mal auf der Bestenliste. "Die schreiben uns einfach, dass sie da waren, dann kommt der Artikel", sagt Pölloth. Von den Besuchen der Tester bekomme man hingegen nichts mit. In der "Süßen Freiheit" fielen ihnen vor allem die Stachelbeer-Baisertorte und die kleinen Dinkeltörtchen zum Espresso auf. Die Apfeltarte mit "buttrigem Mürbeteig" schmecke zudem wie in der Normandie, das Himbeer-Tiramisu "wie an der Riviera", heißt es.

Rösterei wurde Landessieger

Die "Süße Freiheit" steht damit in einer Reihe mit 499 anderen Cafés und Röstereien in Deutschland. Mit von der Partie ist auch das "Café Krümelchen" in Fürth und "Pillipp’s Kaffeehaus" mit Filialen in Zirndorf, Fürth, Oberasbach und Roßtal. Die Kuchen- und Tortenauswahl im "Krümelchen" sei "so groß wie spannend", bei Pillipp’s punkten "cremige Holländerschnitten" und "sehr französische, mit Sahne gefüllte Schoko-Eclairs".

Auch die Röstereien "Fortezza Espresso" aus Fürth und "Espressone" aus Cadolzburg tauchen auf der Liste auf. Letztere wurde sogar zum Landessieger in Bayern gekürt. Dort gibt es laut "Feinschmecker" nicht nur den "größten Maschinenpark für Espresso-Boliden weit und breit", sondern auch feine Bohnen mit würzigem und intensivem Geschmack.

Was gutes Fleisch und feine Wurst angeht, kann man in Fürth und Umgebung ebenfalls aus dem Vollen schöpfen. Die ausgezeichneten Metzgereien Sellerer-Schuster aus Fürth und Kallert aus Puschendorf punkten mit Fleisch aus der Region, "fruchtiger Tomatenleberwurst" und "wunderbaren Steaks von Rind und Schwein".

Beim Naturmetzger Seefried aus Roßtal loben die Tester die "selbst komponierten Gewürzmischungen ohne Phosphat und Geschmacksverstärker" sowie die "fruchtig-pikante Sweet-Pepper-Mettwurst". Und natürlich gebe es überall dort auch deftige Klassiker in hoher Qualität – vom Presssack bis zum Bündle.

Verwandte Themen


1 Kommentar