-1°

Freitag, 06.12.2019

|

Rauchsäule über Zirndorf: Gartenhaus in Flammen

Großaufgebot der Feuerwehr im Einsatz - Bekämpfung mit der Drehleiter - 05.09.2019 14:57 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Gartenhütte brennt in Zirndorf: Flammen greifen auf Wohnhaus über

In Zirndorf ist am Donnerstagvormittag eine Gartenhütte in Brand geraten. Die Flammen griffen auch auf ein angrenzendes Wohngebäude über, in dem sich zu dem Zeitpunkt aber glücklicherweise niemand aufhielt. Die Feuerwehr rückte mit zwei Drehleitern an, konnte die Flammen schnell in den Griff bekommen. Der Rettungsdienst musste einen Mann aus einem angrenzenden Wohnhaus betreuen, der wegen der engen Bebauung und der daraus resultierenden enormen Hitzeentwicklung vorsorglich aus dem Gebäude gebracht wurde.


Von dem Gartenhaus steht nur noch ein ausgebranntes Gerippe. Zwischenzeitlich stand das Gebäude in der Siedlerstraße komplett in Flammen. Anwohner meldeten den Brand, eine Rauchsäule stand über der Stadt im Landkreis Fürth. Deshalb rückte ein Großaufgebot der Feuerwehr an. Mit Atemschutz und über die Drehleiter kämpften die Retter gegen das Feuer, nachdem eine Bewohnerin noch versuchte, mit einem Gartenschlauch zu löschen. Vergeblich - innerhalb weniger Minuten stand das komplette Haus in Flammen, wenig später auch das angrenzende Wohnhaus.

Erst nach einiger Zeit, teilt die Polizei mit, gelang es der Feuerwehr, den Brand zu bändigen. Warum das Feuer ausbrach, ist derzeit noch unklar. Die Fürther Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Bewohner (96, 78 und 46 Jahre alt) blieben unverletzt, der Sachschaden ist jedoch immens. Die Polizei geht von einem sechsstelligen Betrag aus, konnte am Donnerstag aber noch nicht konkreter werden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


tl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Zirndorf