26°

Freitag, 07.08.2020

|

Schön-Klinik: Krankenhäuser werben ums Personal

Das Fürther Klinikum startete eine Solidaritäts- und Akquise-Aktion - 24.07.2020 13:43 Uhr

Das Klinikum Fürth wirbt aus vollem Herzen um die Mitarbeiter der Schön-Klinik.

© Klinikum Fürth/Kamran Salimi


Die Nachricht, dass die Schön-Klinik zum 31. Oktober schließt, hat Solidarität in den umliegenden Krankenhäusern ausgelöst – und ein enormes Interesse am Personal: So kündigte das Klinikum Fürth an, Mitarbeiter der Klinik an der Europaallee übernehmen zu wollen. 350 Angestellte verlieren ihren Job, weil die Schön-Klinik ihren Standort in der Kleeblattstadt aufgibt.

Auch das Erlanger Universitätsklinikum und das Kreiskrankenhaus in Höchstadt haben Interesse an den Mitarbeitern der Schön-Klinik und möchten ihnen eine neue Perspektive geben. Das Universitätsklinikum hat für die Jobsuchenden extra eine Bewerbungshotline (09131/85-36761) geschaltet. Zudem wendet sich die Einrichtung über Facebook gezielt an das Personal der Schön-Klinik, um auf sich aufmerksam zu machen. Gesucht sind in Erlangen Mitarbeiter für alle Bereiche, hieß es von Seiten der Pflegedirektion auf Anfrage.

Das Krankenhaus St. Anna in Höchstadt/Aisch (Kreis Erlangen-Höchstadt) würde gerne ebenfalls Mitarbeiter der Schön-Klinik übernehmen; insbesondere Assistenzärzte Fachabteilung Innere Medizin, Pflegekräfte für OP, Intensivabteilung und  Stationen sowie MTRA/MFA für die Röntgenabteilung sind nach einer Mitteilung der Klinik besonders gefragt. 

Die Fürther Stadtspitze selbst hatte verwundert auf die schlechten Neuigkeiten reagiert. Auch im Fürther Klinikum wusste man nichts davon. "Die Mitteilung aus der Presse hat uns überrascht", so Vorstand Peter Krappmann. Und weiter: "Wir sehen es als unsere soziale Verantwortung, jetzt für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Schön-Klinik als möglicher Arbeitgeber da zu sein." Fakt ist freilich auch: Gut ausgebildete Kräfte sind begehrt.

Blitzbewerbung einreichen

Etwa 100 Stellen aus unterschiedlichen Bereichen könnten besetzt werden. Laut Berhane Abraham-Modrow, Leiter der Personalabteilung, können Interessenten eine Blitzbewerbung einreichen, die dann schnell bearbeitet wird – innerhalb von einer Woche könne man auch eine Hospitation anbieten.

Der Medizinische Direktor Dr. Manfred Wagner betonte, dass die medizinische Versorgung in der Region trotz der Schließung gesichert ist.

Die Mitarbeiter des Fürther Klinikums taten ihre Solidarität am Freitag kund: Über 300 Kräfte versammelten sich spontan auf dem Hubschrauberlandeplatz vor dem Hauptgebäude des Krankenhauses und bildeten ein Herz. Ihre Botschaften: „Du fehlst uns noch“ und „Bei uns kannst du landen“.


NZ-Klinikcheck: Wo sind Frankens beste Kliniken?


 

Das Klinikum Nürnberg signalisierte ebenfalls seine Unterstützung und machte für einen großen Teil der Belegschaft ein Übernahmeangebot. Damit "können wir etwas für die betroffenen Mitarbeiter tun, aber auch uns Chancen eröffnen", meinte Vorstandsvorsitzender Prof. Achim Jockwig. 

 

Blitzbewerbungen sind unter https://www.klinikum-fuerth.de/Stellenangebote/Blitzbewerbung.php möglich. Für weitere Informationen ist das Klinikum Fürth unter (09 11)75 80 20 07 erreichbar.

lui/kw/sc

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth