Dienstag, 19.01.2021

|

Sechs Verletzte bei Brand in Fürther Wohnheim

Etwa 30 Bewohner mussten das Gebäude zeitweise verlassen - 11.12.2020 08:50 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Brand in Fürther Wohnheim: Sechs Verletzte

Sechs Menschen sind am Donnerstagabend in Fürth bei einem Wohnhausbrand leicht verletzt worden. Das Feuer war in einem Wohnheim in der Fürther Frühlingstraße ausgebrochen, 30 Bewohner des Heims mussten evakuiert werden. Die Feuerwehr brachte die Flammen schnell unter Kontrolle.


Zunächst, so berichtet die Polizei, sei im Wohnheim ein Brandmelder ausgelöst worden. Daraufhin verständigten Bewohner die Einsatzzentrale und berichteten von starker Rauchentwicklung.

Den alarmierten Feuerwehren gelang es rasch, das Feuer zu löschen. Die etwa 30 Bewohner verließen das Gebäude selbstständig, allerdings erlitten hierbei sechs von ihnen Rauchgasvergiftungen, so dass sie medizinisch versorgt werden mussten. In den "Wohnheimen Frühlingstraße" finden schwangere Frauen, Mütter und Väter mit Kindern sowie alleinstehende Frauen in schwierigen Lebenssituationen einen Lebens- und Wohnraum.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort, die Fürther Kriminalpolizei führt nun die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Brandursache. Die Höhe des durch den Brand entstandenen Sachschadens ist noch Gegenstand der Ermittlungen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


lio

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth