20°

Dienstag, 15.06.2021

|

So schön ist Fürths Goldener Schwan geworden

Beeindruckende Vorher-Nachher-Bilder - Wohnungen noch nicht fertig - 20.10.2017 16:00 Uhr

Lange Zeit war er ein Schandfleck, nach einer gelungenen Sanierung ist das frühere Gasthaus Goldener Schwan (vorne rechts) wieder eine Zierde des Fürther Marktplatzes.

17.10.2017 © Hans-Joachim Winckler


Während im Erdgeschoss schon vor Monaten eine Praxis für Physiotherapie eröffnet hat, harren die zehn Wohnungen, die in den oberen Etagen entstehen, ihrer Vollendung. Der Sandstein-Torbogen an der Einfahrt zum Hof fehlt noch, ebenso sind die schmückenden Barockvasen an der Fassade bislang nicht zurück, die zur Sanierung abgenommen worden waren.

Und: Der Goldene Schwan selbst steht noch nicht wieder auf seinem Sims. Die von Rost zerfressene Skulptur musste – wie das gesamte Gebäude – dringend überholt werden. Zunächst hatte sich kein Handwerker gefunden, der sich die Arbeit zutraute. Nachdem die FN darüber berichtet hatten, änderte sich das: Inzwischen sind bei der Eigentümerfamilie mehrere Angebote eingegangen, die noch geprüft werden. Am Geld soll es nicht scheitern, hat bereits Fürths OB versprochen.

Auch der Altstadtverein signalisierte gegenüber unserer Zeitung, sich für das Wahrzeichen einsetzen zu wollen. Höchste Priorität hat für die Eigentümer aber, die Wohnungen fertigzustellen. Nicht mehr wiederzuerkennen ist schon jetzt das Erdgeschoss – die beiden Bilder zeigen den Eingangsbereich vor und nach der Sanierung.

Bilderstrecke zum Thema

Vom hässlichen Entlein zum Goldenen Schwan - Bilder einer Sanierung

Jahrelang stand der Goldene Schwan im Herzen Fürths leer. Nach einer aufwendigen Sanierung strahlt das Gebäude am Marktplatz wieder im Glanz längst vergangener Tage. Wir haben beeindruckende Vorher-Nachher-Bilder für euch.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth