Kollision mit Auto

Tödlicher Unfall auf der B 14 bei Roßtal: 48-jährige Radlerin starb

Sabine Dietz
Sabine Dietz

Lokalredaktion Fürth

E-Mail zur Autorenseite

1.9.2022, 12:33 Uhr
Bei dem Zusammenstoß auf der B 14 wurde die Fahrradfahrerin lebensgefährlich verletzt, sie starb wenig später im Klinikum. 

© NEWS5 / Schreiber, NEWS5 Bei dem Zusammenstoß auf der B 14 wurde die Fahrradfahrerin lebensgefährlich verletzt, sie starb wenig später im Klinikum. 

Aus der Trettendorfer Hauptstraße kommend stieß sie am Donnerstagmorgen gegen 6.30 Uhr auf der Bundesstraße mit dem Pkw einer 28-jährigen Nürnbergerin, die in Richtung Ansbach unterwegs war, zusammen. Die 48-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls schwerst verletzt.

Trotz umgehend eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen und notärztlicher Versorgung starb die Frau kurz darauf im Nürnberger Süd-Klinikum. Die 28-jährige Autofahrerin blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock. Wie es zu dem Unfall kam, ist der Polizei zufolge unklar. Zur Klärung der Ursache hat die Staatsanwaltschaft Nürberg-Fürth einen Gutachter hinzugezogen. Die B 14 blieb zwischen Buchschwabach und Großweismannsdorf bis gegen 11 Uhr komplett gesperrt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.