Geisterstätten in Bayern: Corona-Krise sorgt für leere Straßen

5.4.2020, 17:19 Uhr
Rothenburg ob der Tauber - die fränkische Stadt ist zum geflügelten Wort für Overtourism geworden, noch bevor dieser Begriff überhaupt modern wurde. Wo sich sonst auf dem Marktplatz Scharen von Touristen reihen, herrscht nun wegen der Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Corona-Krise gähnende Leere.
1 / 15
Rothenburg ob der Tauber

Rothenburg ob der Tauber - die fränkische Stadt ist zum geflügelten Wort für Overtourism geworden, noch bevor dieser Begriff überhaupt modern wurde. Wo sich sonst auf dem Marktplatz Scharen von Touristen reihen, herrscht nun wegen der Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Corona-Krise gähnende Leere. © dpa/Daniel Karmann

Auch die ansonsten stark befahrene A73 ist wegen der Maßnahmen gegen das Coronavirus derzeit ziemlich leer.
2 / 15
Autobahn 73

Auch die ansonsten stark befahrene A73 ist wegen der Maßnahmen gegen das Coronavirus derzeit ziemlich leer. © dpa/Daniel Karmann

Wenig beleuchtet und unbelebt präsentiert sich das Rotlichtviertel rund um das Nürnberger Frauentor. Aufgrund der erhöhten Ansteckungsgefahr mussten alle Bordelle schließen.
3 / 15
Rotlichtviertel in Nürnberg

Wenig beleuchtet und unbelebt präsentiert sich das Rotlichtviertel rund um das Nürnberger Frauentor. Aufgrund der erhöhten Ansteckungsgefahr mussten alle Bordelle schließen. © dpa/Daniel Karmann

Die sonst gut besuchte Nürnberger Innenstadt, blieb in den letzten Tagen so gut wie leer.
4 / 15
Nürnberger Innenstadt

Die sonst gut besuchte Nürnberger Innenstadt, blieb in den letzten Tagen so gut wie leer. © dpa/Daniel Karmann

Bei frühlingshaftem Wetter treffen sich hier normalerweise etliche Personengrüppchen zum Grillen und Entspannen.
5 / 15
Pegnitzwiesen in Nürnberg

Bei frühlingshaftem Wetter treffen sich hier normalerweise etliche Personengrüppchen zum Grillen und Entspannen. "Dieser Grillplatz bleibt bis auf Weiteres gesperrt" steht auf einem Schild unter dem Schild "Grillzone" an der Pegnitzwiese in Nürnberg. © dpa/Daniel Karmann

Auch am Westbad sind auf den Pegnitzwiesen keine picknickenden Gruppen anzutreffen. Die Zahl der Spaziergänger hält sich in Grenzen.
6 / 15
Pegnitzwiesen in Nürnberg

Auch am Westbad sind auf den Pegnitzwiesen keine picknickenden Gruppen anzutreffen. Die Zahl der Spaziergänger hält sich in Grenzen. © Michael Matejka

An Samstagen und auch unter der Woche findet man hier oft kaum einen Parkplatz: Das schwedische Möbelhaus Ikea lockt sonst Dekofans in Scharen an, nun bleiben die Pforten dicht.
7 / 15
Ikea in Fürth

An Samstagen und auch unter der Woche findet man hier oft kaum einen Parkplatz: Das schwedische Möbelhaus Ikea lockt sonst Dekofans in Scharen an, nun bleiben die Pforten dicht. © Hans-Joachim Winckler

Hier quetschen sich zu Zeiten des Berufsverkehrs normalerweise Pendler und Reisende eng aneinander vorbei: Nun zeigt sich der Verbindungstunnel zu den Gleisen am Nürnberger Hauptbahnhof fast menschenleer.
8 / 15
Nürnberger Hauptbahnhof

Hier quetschen sich zu Zeiten des Berufsverkehrs normalerweise Pendler und Reisende eng aneinander vorbei: Nun zeigt sich der Verbindungstunnel zu den Gleisen am Nürnberger Hauptbahnhof fast menschenleer. © dpa/Martin Schutt

Der erste Eisbecher oder gemütlich in der Sonne im Café sitzen, beides ist dieser Tage nicht möglich: Stühle und Tische sind im Außenbereich vor einem Nürnberger Lokal leer.
9 / 15
Nürnberger Innenstadt

Der erste Eisbecher oder gemütlich in der Sonne im Café sitzen, beides ist dieser Tage nicht möglich: Stühle und Tische sind im Außenbereich vor einem Nürnberger Lokal leer. © dpa/Daniel Karmann

Bei strahlendem Sonnenschein ist der Rothsee sonst nicht selten von Fahrradfahrern, Spaziergängern und Sonnenhungrigen überfüllt. Doch auch hier ging die Zahl der Passanten durch die Ausgangsbeschränkung deutlich zurück.
10 / 15
Rothsee in Hilpoltstein

Bei strahlendem Sonnenschein ist der Rothsee sonst nicht selten von Fahrradfahrern, Spaziergängern und Sonnenhungrigen überfüllt. Doch auch hier ging die Zahl der Passanten durch die Ausgangsbeschränkung deutlich zurück. © dpa/Daniel Karmann

Die Erlanger Goethestraße wirkt dieser Tage fast wie ausgestorben.
11 / 15
Innenstadt in Erlangen

Die Erlanger Goethestraße wirkt dieser Tage fast wie ausgestorben. © Harald Sippel

Auch Schnellimbisse wie McDonalds mussten ihre Türen schließen: So bleibt der Parkplatz in der Herzogenauracher Filiale dieser Tage für Kunden geschlossen.
12 / 15
McDonalds

Auch Schnellimbisse wie McDonalds mussten ihre Türen schließen: So bleibt der Parkplatz in der Herzogenauracher Filiale dieser Tage für Kunden geschlossen. © Günter Distler

Das Puma- und Adidas-Outlet in Herzogenaurach lockt normalerweise Shoppingfreunde aus ganz Franken an. Doch auch Modegeschäfte müssen aufgrund der Corona-Krise geschlossen bleiben.
13 / 15
Outlet in Herzogenaurach

Das Puma- und Adidas-Outlet in Herzogenaurach lockt normalerweise Shoppingfreunde aus ganz Franken an. Doch auch Modegeschäfte müssen aufgrund der Corona-Krise geschlossen bleiben. © Günter Distler

An Frühlingstagen ist der englische Garten geradezu übersät von Picknickdecken und Sporttreibenden. Nun ist die Anzahl der Spaziergänger sehr übersichtlich.
14 / 15
Englischer Garten in München

An Frühlingstagen ist der englische Garten geradezu übersät von Picknickdecken und Sporttreibenden. Nun ist die Anzahl der Spaziergänger sehr übersichtlich. © dpa/Sven Hoppe

Ein ähnliches Bild zeigt sich auch am Isarufer in München.
15 / 15
Isarufer in München

Ein ähnliches Bild zeigt sich auch am Isarufer in München. © dpa/Felix Hörhager