Aischpark

Gewerbegebiet Höchstadt: Spedition nutzt mehr Platz auf Meinhart-Gelände

18.5.2021, 06:00 Uhr
Speditionsgut, Agrarmaschinen eines Kunden, lagern auf dem ehemaligen Gelände der Firma Kabel Meinhart, das jetzt die Firma Peetz nutzt.

Speditionsgut, Agrarmaschinen eines Kunden, lagern auf dem ehemaligen Gelände der Firma Kabel Meinhart, das jetzt die Firma Peetz nutzt. © Paul Neudörfer, NN

"Die Entwicklung an dem neuen Standort läuft sehr positiv", sagt Firmenchef Markus Peetz. So positiv, dass die Speditionsfirma bald noch mehr Fläche gebrauchen könnte. Seit 2018 hat das Speditionsunternehmen rund die Hälfte des Meinhart-Geländes inklusive Halle und Werkstatt im Höchstadter Gewerbegebiet Aischpark angemietet.

Davor hatte das rund 74000 Quadratmeter große Gelände einige Zeit brach gelegen. Die österreichische Kabelfirma Meinhart hatte 2014 ihre deutsche Niederlassung im Höchstadter Gewerbegebiet eröffnet und drei Jahre später wieder dichtgemacht. 32 Mitarbeiter verloren damals ihren Job. Inzwischen hat das Transport- und Logistikunternehmen Peetz die Halle mit den rund 8000 möglichen Euro-Paletten-Stellplätzen belegt und jetzt eben auch das Außengelände. Sechs Arbeitsplätze sind in Höchstadt entstanden. Vor drei Jahren hatte es die Hoffnung gegeben, "im Endausbau" könnten von 40 Mitarbeiter hier eine Anstellung finden - aber das war der Stand vor Corona.

Einschnitte lassen sich gut kompensieren

Die Firma Peetz hat zusätzlich in Weisendorf und Erlangen zurzeit 240 Beschäftigte und 112 Lastwagen. Das Unternehmen, zu dessen Kunden regionale Firmen wie Schaeffler und Siemens gehören, lagert, kommissioniert, verpackt und versendet Industriegüter. Weil das Unternehmen breit aufgestellt sei, sorgt die Pandemie zwar für Einschnitte, die sich aber derzeit gut kompensieren, meint Markus Peetz.

Mit der Firma Meinhart habe man für das Areal ein Stufenkonzept ausgehandelt, das auch eine Option auf die hintere Betonfläche auf dem Gelände vorsehe. Hauptstandort bleibe aber nach wie vor Weisendorf, wo erst 2017 ein neues Verwaltungsgebäude bezogen wurde.

Keine Kommentare