Polizei warnt vor Lebensgefahr

Giftköder-Drohungen in Franken: Tierhasser will Hunde und Katzen töten

Tobi Lang
Tobi Lang

Redakteur

E-Mail zur Autorenseite

7.9.2022, 14:35 Uhr
Immer wieder tauchen in Franken präparierte Stücke mit Wurst und Fleisch auf. 

© Marcel Kusch/dpa Immer wieder tauchen in Franken präparierte Stücke mit Wurst und Fleisch auf. 

Die anonyme Drohung kam mit der Post, so skizziert es die Polizei in Unterfranken. Eine bislang unbekannte Person, heißt es in einer Pressemitteilung, habe in einem Schreiben gedroht, Hunde und Katzen mit präparierten Ködern zu vergiften. Inzwischen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Die Behörden warnen vorsorglich. Die Drohung bezieht sich auf das Stadtgebiet von Wörth am Main, einer Gemeinde im Landkreis Miltenberg. Man stehe mit der Stadt im Austausch, teilt die Polizei mit. "Unabhängig der noch zu klärenden Ernsthaftigkeit des Schreibens sensibilisiert die Polizei vor möglicherweise ausgelegten Ködern."

Wer in Zusammenhang mit der Mitteilung sachdienliche Hinweise geben kann, wird dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 06022/629-0 bei der Obernburger Polizei zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Verwandte Themen