16°

Dienstag, 18.06.2019

|

Fahrspaß für junge Motorsportler in Aha

Auf dem O-Ring veranstaltete der AC Gunzenhausen zwei Läufe zur Kartslalom-Meisterschaft - 22.05.2019 17:15 Uhr

Im Anflug aufs Podest beim Kartslalom auf dem O-Ring: Sofia Assmann vom AC Gunzenhausen fuhr im ersten Lauf in ihrer Klasse auf Platz zwei. © Mathias Hochreuther


Ihren Teil trug freilich die ausrichtende Mannschaft des Gunzenhäuser Automobil-Clubs um seinen ersten Vorsitzenden Christian Funk bei.

Kartsportleiter Florian Bratfisch und Trainer Alexander Thurner hatten einen sehr schnellen Parcours auf dem O-Ring aufgestellt, der den Kindern und Jugendlichen Fahrspaß bescherte. Zum gemütlichen Ambiente vor Ort trug die neu eingeweihte Grillhütte und ein Zelt – das an diesem Tag tatsächlich vor der Sonne schützen sollte – bei. Zeitnehmer und Streckensprecher Benjamin Funk informierte Beteiligte und Zuschauer via Lautsprecher, für die Streckensicherung sowie den Start- Zielbereich und die Ergebnisauswertung (Bernd Thurner) waren ebenfalls bewährte AC-Mitglieder zuständig.

Carl Assmann siegt zum Auftakt

Um 9 Uhr wurden die Läufe zur Nordbayerischen beziehungsweise Bayerischen Kartslalom-Meisterschaft des Neuen Automobil- und Verkehrsclubs (NAVC) in den verschiedenen Klassen gestartet. Der MSC Bechhofen und der gastgebende AC Gunzenhausen stellten die teilnehmerstärksten Mannschaften, dabei waren auch Fahrer des NAC Amberg, des ASVC Wieseth, des MSC Mamming und des ASC Dingolfing.

Den Auftakt machten die jüngsten Fahrer, die Acht- bis Zehnjährigen. Den ersten Lauf gewann Carl Assmann vom ACG vor seinem Clubkollegen Max Maurer, Platz drei ging an Manuel Scherer aus Amberg. Auch im zweiten Lauf war Assmann nicht zu schlagen, Maurer und Scherer tauschten die Plätze. In der nächsthöheren Klasse 17 gewann der Amberger Matthias Scherer beide Läufe, Sofia Assmann fuhr im Ersten auf Rang zwei, Jakob Funk (beide AC Gunzenhausen) im Zweiten.

Die nächste Klasse fuhr mit größeren Fahrgestellen und stärkeren Motoren, der Gunzenhäuser Luca Gentile entschied beide Läufe für sich, auch die anderen Podestplätze blieben in beiden Läufen gleich: zweiter Platz für Eric Koller (ACG), dritter Platz für Lena Webeck (Mamming). In dieser Klasse traten auch die Gunzenhäuser Jonas Funk sowie die Brüder Benjamin und Niklas Hohlheimer an. Bei den älteren Jugendlichen fuhren die Gunzenhäuserin Luisa Barthel (MSC Bechhofen) und Simon Rachinger (ACG) aufs Stockerl.

Bilderstrecke zum Thema

Kartslalom-Meisterschaft in Aha

Lautstark und schnell: Der AC Gunzenhausen trug auf dem O-Ring in Aha seine Kartslalom-Meisterschaft aus.


Bei der Siegerehrung blieb es Christian Funk vorbehalten, die Pokale zu übergeben und sich bei der Familie Ernst für die Bereitstellung des Firmengeländes sowie bei den Helfern und Funktionären für die Unterstützung bei der Ausrichtung des 30. und 31. Gunzenhäuser Kartslaloms zu bedanken.

Am Sonntag, 2. Juni, steht der O-Ring dann erneut bei den Motorsportfans im Blickpunkt, der AC Gunzenhausen lädt zum 44. Automobilslalom nach Aha. 

gs/mho E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Aha