16°

Mittwoch, 21.04.2021

|

zum Thema

Adelsdorf: Es gibt fortan eine dritte Bürgermeisterin

Sabina König von den Grünen übernimmt neu geschaffenes Amt in Adelsdorf. - 17.05.2020 16:00 Uhr

Die neuen Gemeinderäte von links: Kerstin Auer, Tim Scheppe, Norbert Lamm, Ralf Olmesdahl, Matthias Goß, Thomas Lay, Nico Kauper.

15.05.2020 © Foto: Niko Spörlein


Bei der konstituierenden Gemeinderatssitzung in der Aischgrundhalle zeichnete sich am Mittwoch eine neue "Koalition" zwischen den Freien Wählern und der aus drei Mandatsträgern bestehenden Fraktion von Bündnis90/Die Grünen ab. Der Gemeinderat setzt sich aus 20 Mitgliedern plus Bürgermeister zusammen. Die Freien Wähler kommen gemeinsam mit den Grünen auf zwölf Stimmen, die restlichen Gruppierungen auf insgesamt neun. Mit diesem Abstimmungsergebnis von 12:9 wurden bei der ersten Ratssitzung auch die meisten Beschlüsse gefasst.

Zunächst vereidigte Bürgermeister Karsten Fischkal (FW) die neuen Bürgervertreter Tim Scheppe (FW), Thomas Lay, Nico Kauper, Matthias Goß (jeweils CSU), Norbert Lamm (SPD), Kerstin Auer (Grüne) und Ralf Olmesdahl (Adelsdorfer Bürger).

Soll es einen dritten Bürgermeister geben?

Anschließend ging es um die Frage, ob neben dem zweiten Bürgermeister auch ein dritter gewählt werden solle. Die mit fünf Mandaten vertretene CSU-Fraktion distanzierte sich von einem dritten Bürgermeister, man könne der Gemeinde auf diese Weise viel Geld ersparen, meinte CSU-Sprecher Uwe Pöschl. Auch die SPD war mit Blick auf die entstehenden Kosten gegen die Wahl eines dritten Bürgermeisters. Mit 12:9 Stimmen wurde die Wahl eines dritten Bürgermeisters letztlich dennoch befürwortet. Das Gremium machte Günter Münch (Freie Wähler) zum Vizebürgermeister; sein Gegenkandidat, Thomas Lay (CSU), bekam neun Stimmen. Das Amt des zweiten Bürgermeisters hatte bisher Jutta Köhler (FW) inne.

Die neuen Gemeinderäte von links: Kerstin Auer, Tim Scheppe, Norbert Lamm, Ralf Olmesdahl, Matthias Goß, Thomas Lay, Nico Kauper.

15.05.2020 © Foto: Niko Spörlein


Für das Amt des dritten Bürgermeisters wurde als einzige Kandidatin Sabina König vorgeschlagen. Bevor es allerdings zu dieser Wahl kam, forderte der neue SPD-Fraktionssprecher Norbert Lamm König auf, nicht zu kandidieren, wofür es aus den Reihen der Zuschauer Beifall gab. Auch jene Abstimmung ging 12:9 aus; somit heißt die neue dritte Bürgermeisterin Sabina König von den Grünen.

SPD ist in keinem Ausschuss vertreten

Bei der Besetzung des Haupt- und Finanzausschusses, des Bauausschusses und des Sozialausschusses wurde nach Mehrheitsentscheidung das d’hondtsche-Verfahren angewandt. Ergebnis: Die SPD ist in keinem der Ausschüsse vertreten.

Auch der Rechnungsprüfungsausschuss hat eine Mehrheit aus Freien Wählern, was laut Jörg Bubel (SPD) eine Rechtsaufsichtsbeschwerde zur Folge haben könnte. Neue Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses wurde Kerstin Auer, hauptberuflich beim Finanzamt beschäftigt.

Die Ausschüsse im Überblick:

Haupt- und Finanzausschuss: Tim Scheppe, Günter Münch, Irene Fleischmann, Erwin Bergner, Nico Kauper, Uwe Pöschl, Michael Auer, Ralf Olmesdahl.

Bau- und Umweltausschuss: Tim Scheppe, Johannes Funke, Andreas Dittner, Jutta Köhler, Gerhard Stingl, Matthias Goß, Sabina König, Norbert Birkner.

Sozialausschuss: Tim Scheppe, Marion Bierlein, Günter Münch, Johannes Funke, Thomas Lay, Matthias Goß, Kerstin Auer, Ralf Olmesdahl.

Rechnungsprüfungsausschuss: Johannes Funke, Jutta Köhler, Irene Fleischmann, Thomas Lay, Nico Kauper.

nr VON NIKO SPÖRLEIN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Adelsdorf